Halbjahresgewinn
Steuereffekt hilft Swiss Life

Wegen steuerlicher Einmaleffekte ist der Gewinn des Schweizer Lebensversicherers Swiss Life im ersten Halbjahr um rund 50 Prozent gestiegen. Gut voran kommt der Konzern auch bei seinem Effizienzprogramm.
  • 0

ZürichDer größte Schweizer Lebensversicherer Swiss Life hat auch dank steuerlicher Einmaleffekte im ersten Halbjahr den Gewinn um die Hälfte auf 403 Millionen Franken gesteigert. Der Konzern verdiente damit besser als von Analysten prognostiziert. Neben operativen Fortschritten schlugen Steuereffekte mit 89 Millionen Franken positiv zu Buche, wie die Gesellschaft mitteilte. Die Prämien sanken etwas stärker als erwartet um 13 Prozent auf 10,1 Milliarden Franken (8,8 Milliarden Euro). Swiss Life bekräftigte seine Finanzziele. Im Rahmen des Effizienzprogramms Milestone, mit dem die Kosten gegenüber 2008 um bis zu 400 Millionen Franken gesenkt werden sollen, wurden bisher 324 Millionen eingespart. Swiss Life strebt im kommenden Jahr eine Eigenkapitalverzinsung von zehn bis zwölf Prozent an. Im ersten Halbjahr waren es unter Ausschluss des Steuereffekts 8,7 Prozent.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Halbjahresgewinn: Steuereffekt hilft Swiss Life"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%