Handelsblatt exklusiv
WestLB-Entscheidung erst im September

Die EU-Kommission wird das Beihilfeverfahren gegen die WestLB entgegen ihrer ursprünglichen Absicht nicht mehr vor der Sommerpause abschließen können. Das verlautet aus mit dem Vorgang vertrauten Kreisen in Brüssel.
  • 1

Brüssel„Es ist uns aber lieber, wir kommen zu einem guten Ende, als dass wir zeitlich eine Punktlandung machen“, heißt es in der Kommission. Wettbewerbskommissar Joaquin Almunia hat sich angesichts der jüngsten Entwicklung bei der WestLB erfreut gezeigt. Es sei hervorragend, dass eine Einigung zwischen den Eigentümern erzielt worden sei, teilte seine Sprecherin mit: „Das ist ein bedeutsamer Schritt vorwärts“.

Nach langem, teilweise zermürbendem Streit mit der EU-Kommission hatten sich die Eigner der WestLB auf eine Aufspaltung des einstigen Flaggschiffs der deutschen Landesbanken verständigt. Dabei werden auch Steuerzahler und Sparkassen erneut zur Kasse gebeten. Binnen eines Jahres soll eine Verbundbank für die Sparkassen abgespalten werden, wie die Bank am Freitag mitteilte. Teile des Geldhauses sollen zudem verkauft werden.

Almunia erwartet, dass die nun gefassten Pläne bis zum kommenden Donnerstag, 30. Juni, in Brüssel vorliegen. Seine Mitarbeiter würden ihn dann gewissenhaft und schnell prüfen. Weitere Details wurden nicht genannt. Tatsache ist aber, dass sich die Pläne in die von Brüssel gewünschte Richtung bewegen.

Am 13. Juli trifft sich das Kollegium der EU-Kommissare zum letzten Mal vor der Sommerpause. Dass bei dem Treffen eine Entscheidung zur WestLB fällt, gilt allein von den technischen Abläufen her als ausgeschlossen. Der Fall WestLB wird Brüssel also in jedem Fall noch im September beschäftigen – und, wer weiß, vielleicht noch in den Herbst hinein.

Für die HSH Nordbank und die Hypo Real Estate indes sei eine Lösung in greifbarer Nähe, ließ Wettbewerbskommissar Almunia jüngst wissen. Ein Abschluss vor der Sommerpause gilt offenbar als gesetzt. Der Fall BayernLB werde sich allerdings ebenfalls bis in den Herbst ziehen, verlautete aus der Kommission. Ursprünglich hatte Almunia alle vier Fälle noch vor der der Sommerpause abschließen wollen.

Thomas Ludwig
Thomas Ludwig
Handelsblatt / EU-Korrespondent

Kommentare zu " Handelsblatt exklusiv: WestLB-Entscheidung erst im September "

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Hat jemand zufällig Interesse an der Domain www.restlb.de ? Hinweise und Tips bitte hier hin: wewewewestlb@googlemail.com

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%