Handelsblatt-Untersuchung Sparkassen sind spendenfreudigste Banken

Die spendenfreudigste deutsche Finanzgruppe sind die Sparkassen. Nach einer Handelsblatt-Untersuchung verteilten sie im vergangenen Jahr rund 296 Millionen Euro für Spenden und Sponsoring - zuzüglich rund 55 Millionen Euro, die aus den Stiftungen der Sparkassengruppe stammen. Aber auch andere Geldhäuser lassen sich nicht lumpen.

HB FRANKFURT. Auf Platz zwei folgt die Deutsche Bank, die inklusive ihrer Stiftungen knapp 90 Millionen Euro für wohltätige Zwecke ausgab. Nur knapp dahinter liegen die genossenschaftlichen Kreditinstitute, die jetzt erstmals die Statistik ihrer wohltätigen Leistungen vorlegten. Nach dem Bericht, der dem Handelsblatt vorliegt, verteilten die Genossen und ihre Stiftungen im vergangenen Jahr mit rund 80 Millionen Euro.

„Gesellschaftliches Engagement ist insgesamt im Kommen in der Bankenlandschaft“, sagte die Betriebswirtin Nicole Fabisch vom Center for Corporate Citizenship der Katholischen Universität Eichstätt dem Handelsblatt. Verantwortlich dafür sei ein seit einigen Jahren festzustellender gesellschaftlicher Paradigmenwechsel. „Es ist europaweit zu beobachten, dass die Wirtschaft immer stärker in die soziale Verantwortung genommen wird“, sagte Fabisch, die das soziale Engagement von Banken erforscht.

Deutlich zurück fallen gegenüber diesem Engagement die übrigen Privatbanken. Die Commerzbank hat im vergangenen Jahr 1,3 Millionen Euro für gute Zwecke ausgegeben und will diese Summe im laufenden Jahr auf 2,1 Millionen Euro steigern. Bei der Dresdner Bank liegt der Spendenbetrag bei rund 3,5 Millionen Euro. Hypo-Vereinsbank, Postbank und Citibank machen keine Angaben zu Spenden.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
Startseite
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%