Harte Vorgaben

Italiens Banken warnen vor Kreditklemme

Italiens Bankenverband spricht eine Warnung aus: Wegen der Kapitalvorgaben an die Geldhäuser drohe eine knappe Kreditvergabe. Das Vertrauen stehe auf dem Spiel.
Kommentieren
Bekommt Italien seine Schulden in den Griff? Nun droht auch noch eine Kreditklemme. Quelle: dpa

Bekommt Italien seine Schulden in den Griff? Nun droht auch noch eine Kreditklemme.

(Foto: dpa)

RomItaliens Bankenverband warnt vor einer Kreditklemme. Sollten die Kapitalanforderungen an die italienischen Geldhäuser nicht überarbeitet werden, drohe eine knappe Kreditvergabe und das Vertrauen in die Staatsschulden sei gefährdet, sagte das Mitglied des Exekutiv-Komitees des Verbandes ABI, Giovanni Bazoli, am Montag in einer Rede. Sollten die heimischen Banken nicht mehr genügend Kapital am Markt aufnehmen können, riskiere das Land zudem den Einstieg großer ausländischer Gruppen in seine Finanzbranche.

Nach Berechnungen der italienischen Notenbank müssen die heimischen Geldhäuser 14,7 Milliarden Euro aufbringen, um die härteren Vorgaben für den Anteil des Kernkapitals zu erfüllen.

  • rtr
Startseite

0 Kommentare zu "Harte Vorgaben: Italiens Bankenverband warnt vor Kreditklemme"

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%