Hauptversammlung Deutsche Börse Francioni im Nahkampf mit den Zweiflern

Seite 2 von 2:

Auch Andere hätten die Attraktivität eines Zusammenschlusses mit der Nyse erkannt. „Nicht umsonst haben sie kurz nach Bekanntgabe unseres Vorhabens versucht, starke Kräfte aufzubieten, um diesen bedeutenden Zusammenschluss zu unterlaufen,“, sagte Francioni und fügte hinzu: „Allerdings mit sehr schlechten Erfolgsaussichten, wenn ich das konstatieren darf“.

Die Aktionäre, die sich während der Fragerunde zu Wort melden, bleiben vergleichsweise zahm. Die gefürchteten Berufskläger, deren Geschäftsmodell darin besteht, auf Hauptversammlungen für Tumult zu sorgen und anschließend die Beschlüsse anzufechten, sind heute woanders. Die Reihen in der Jahrhunderthalle haben sich am Nachmittag schon merklich gelichtet. Die große Rebellion bleibt aus. Ein Erfolg für Francioni, aber nur ein halber. Denn von Begeisterung, bei der Fusion mitzuziehen, ist unter den Aktionären genauso wenig zu spüren.

Deutsche Börse und Nyse Euronext wollen sich zum weltgrößten Börsenkonzern zusammenschließen, was die US-Rivalen Nasdaq und ICE mit aller Macht zu verhindern versuchen. Sie legten deshalb einen anderen Fusionsvorschlag für die Nyse auf den Tisch und versuchen seitdem, die Nyse-Aktionäre auf ihre Seite zu ziehen. Es sei aber fraglich, ob die Konkurrenten damit Erfolg hätten, sagte Francioni.

Am 7. Juli zeigt sich, wer mit seiner Offerte Erfolg hat: Dann stimmen die Nyse-Aktionäre auf einer außerordentlichen Versammlung über das Gebot der Deutschen Börse ab. Mindestens 50 Prozent der Aktionäre müssen die Pläne gutheißen, sonst platzt die Fusion. Von Seiten der Deutsche-Börse-Investoren sind sogar 75 Prozent nötig. Hier ist entscheidend, wie viele Aktien der Deutschen Börse für einen Tausch in Titel der neuen Börsengesellschaft bis zum 13. Juli eingereicht werden.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
  • hac
  • pan
  • rtr
Startseite
Seite 12Alles auf einer Seite anzeigen

0 Kommentare zu "Hauptversammlung Deutsche Börse: Francioni im Nahkampf mit den Zweiflern"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%