Hirsch bleibt Vorstandschef: Hamburger Professor kauft Wölbern-Bank

Hirsch bleibt Vorstandschef
Hamburger Professor kauft Wölbern-Bank

Der Hamburger Geschäftsmann und Leiter des Endokrinologikums Hamburg, Heinrich Maria Schulte, hat das Hamburger Bankhaus Wölbern übernommen. „Die Bank soll mit dem jetzigen Vorstand weiter ausgebaut werden“, sagte Schulte dem Handelsblatt.

HAMBURG. Der Verkauf steht noch unter dem Vorbehalt der Zustimmung der deutschen Behörden sowie der South African Reserve Bank. Vorstandschef bei Wölbern bleibt Eric Hirsch. Schulte behält sich aber vor, in den Aufsichtsrat der Kreditinstituts zu rücken. Zum Kaufpreis wurden keine Angaben gemacht.

Wölbern ist vor allem auf geschlossene Auslandsimmobilienfonds spezialisiert und gehört seit 1995 arbeitet er für den zum afrikanischen Absa-Konzern. Im vergangenen Jahr übernahm der britischen Finanzkonzern Barclays die Absa. Doch die Briten wollten sich von dem Institut trennen, da sie sich lediglich für das Kerngeschäft der Absa-Bank interessierten. Mit dem Verkauf der Hamburger Bank hatte die Absa-Bank die Schweizer UBS Investmentbank beauftragt. Mehrere Finanzhäuser hatten sich daraufhin für eine Übernahme der Bank interessiert. Dazu gehörten neben der Hamburger Privatbank M.M. Warburg, Landesbanken sowie diverse Schiffsemmissionshäuser.

Schulte ist als kapitalkräftiger Investor kein Unbekannter. Er gehörte unter anderem mit dem Nobelpreisträger Manfred Eigen zu den Gründungsinvestoren der Hamburger Biotechfirma Evotec. Er hat darüber hinaus die Pharmafirmen Ark-Therapeuticals und Culey an die Börsen in London und die Nasdaq geführt.

Bekannt ist die Wölbern Bank vor allem durch ihre „Holland-Fonds“, die sich auf niederländische Büroimmobilien konzentrieren. Weitere Fonds in Frankreich, Österreich und Großbritannien kamen später hinzu. Das Bankhaus verwaltet europaweit ein Immobilienvermögen im Wert von mehr als 2,5 Mrd. Euro. Die Wölbern-Bank betreut mehr als 20 000 Anleger und beschäftigt mehr als 133 Mitarbeiter. Die Institut verfügte im Geschäftsjahr 2004/05 über ein Eigenkapital von knapp 45 Mill. Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%