Hohe Nachfrage: Depfa überrascht Analysten

Hohe Nachfrage
Depfa überrascht Analysten

Die Depfa Bank hat 2003 die Erwartungen der Analysten übertroffen. Die Staatsfinanzierungsbank konnte im vergangenen Jahr wegen der anhaltend hohen Verschuldung der öffentlichen Hand ihren Gewinn deutlich gesteigert. Mittelfristig will die Bank weiter wachsen.

HB FRANKFURT. Im laufenden Jahr werde der Gewinn nach Steuern auf mehr als 400 Mill. € steigen, teilte die im Nebenwerte-Index MDax gelistete Spezialbank am Montag mit. Analysten bezeichneten das Ziel angesichts der aggressiven Expansionspläne auf dem margenträchtigen US-Markt als sehr verhalten. Zudem strebt die Depfa Plc mit Sitz in Dublin in den nächsten Jahren eine Eigenkapitalrendite von über 20 % bei einer gleichzeitig stark wachsenden Eigenkapitalbasis an. Depfa will ihren Aktionären für das abgelaufene Geschäftsjahr eine Dividende von 1,20 € zahlen. Im Jahr 2002 hatte das Unternehmen noch 1,00 € ausgeschüttet.

Wegen der anhaltend hohen Verschuldung der öffentlichen Hand konnte das Unternehmen 2003 den Nettogewinn deutlich um fast 57 % auf 370 Mill. € steigern und übertraf damit die durchschnittlichen Erwartungen der Analysten, die lediglich 357 Mill. € prognostiziert hatten. Die Eigenkapitalverzinsung lag im vergangenen Jahr bei 29 %, also bereits deutlich über der Zielmarke von 20 %. Depfa erklärte das Ergebnis auch mit geringeren Refinanzierungskosten.

Analysten verwiesen ferner auf die vergleichsweise niedrige Steuerquote von rund 20 % und sprachen insgesamt von einem guten Ergebnis. „Die Prognose für das laufende Jahr ist sehr konservativ. Wir erwarten definitiv mehr als die 400 Millionen“, sagte Barbara Pires, Analystin bei der niederländischen Bank ABN Amro in London.

Wachstum verspricht sich Depfa besonders durch den Ausbau des wichtigen US-Geschäfts, das wegen der stark steigenden Verschuldung der öffentlichen Haushalte als attraktiv gilt. In den USA will das Unternehmen sein Engagement mittelfristig auf das europäische Niveau von derzeit rund 140 Mrd. € bringen. Noch beläuft sich das US-Volumen erst auf 6 Mrd. €. Aus der Expansion im US-Geschäft verspreche sich die Depfa darüber hinaus 2004 einen Ergebnisbeitrag von 15 bis 20 Mill. €, sagte Thomas Kolbeck, Vize-Chairman der Depfa, am Montag in Frankfurt.

An der Börse fiel die Depfa-Aktie am Montag um 0,2 % auf 124 €, nachdem sie vor Jahresfrist noch 30 € kostete.

Der wichtige Zinsüberschuss - inklusive Zinsen aus Derivaten - legte 2003 um rund 30 % auf 370 Mill. € zu und lag damit geringfügig über den Erwartungen der Analysten. Bis Ende Dezember seien 67 Mrd. € an Neugeschäft generiert worden, hieß es weiter. Das Finanzierungsvolumen für öffentliche Hände lag insgesamt bei rund 139 Mrd. € - 23 % mehr als 2002. Die Kosten-Ertrags-Relation reduzierte sich auf 18 %.

Die Depfa Plc ist Mitte 2002 als eigenständiges Unternehmen aus der Aufspaltung der alten Depfa-Gruppe in einen Staatsfinanzierer und die Immobilienbank Aareal hervorgegangen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%