HSBC-Quartalszahlen
Britische Bank steigert Gewinn

Dank einer wirtschaftlichen Erholung hat Europas größtes Geldhaus, die britische Bank HSBC, im ersten Quartal mehr verdient. Die Rückstellungen für faule Kredite waren rückläufig, der Handel ist spürbar angestiegen.
  • 0

London/BerlinDie britische Bank HSBC hat dank der wirtschaftlichen Erholung im ersten Quartal mehr verdient. Der Vorsteuergewinn kletterte um vier Prozent auf 7,05 Milliarden Dollar, wie Europas größtes Geldhaus am Dienstag mitteilte.

Bankchef Stuart Gulliver sagte, die Rückstellungen für faule Kredite seien deutlich rückläufig gewesen, vor allem in Nordamerika und Europa.

Zudem habe es einen spürbaren Anstieg der Einnahmen im Handel gegeben. Davon hatten zuletzt bereits zahlreiche andere Banken in den USA und Europa profitiert.

HSBC mit Sitz in London ist traditionell in Asien stark vertreten. In den vergangenen Jahren lag der Fokus vor allem auf Einsparungen. Im ersten Quartal erhöhten sich die operativen Kosten allerdings um sechs Prozent.

Die Zahl der Mitarbeiter mit direktem Kundenkontakt sei gestiegen, ebenso in den Bereichen, die mit Aufsichtsbehörden in Kontakt stünden und weitere Skandale verhindern sollten.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " HSBC-Quartalszahlen: Britische Bank steigert Gewinn"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%