HUK-Coburg

Lebensversicherung bekommt kräftige Kapitalspritze

Die EU hat die Vorschriften für Versicherer verschärft. Nun hat die HUK-Coburg das Grundkapital ihrer Lebensversicherung um eine Milliarde Euro aufgestockt. Akuten Handlungsbedarf habe es aber nicht gegeben.

Wer vorsichtig fährt, zahlt weniger

Wer vorsichtig fährt, zahlt weniger

FrankfurtDie HUK-Coburg gibt ihrer Lebensversicherung eine kräftige Kapitalspritze. Das Grundkapital der Tochter HUK-Coburg Leben sei um eine Milliarde Euro erhöht worden, 250 Millionen davon seien zusätzlich eingezahlt worden, erklärte das Unternehmen am Mittwoch. Hintergrund seien die verschärften Kapitalregeln für Versicherer in der EU („Solvency II“). „Die Kapitalerhöhung zeigt: Wir stehen zur Lebensversicherung“, sagte Vorstandschef Wolfgang Weiler. Akuten Handlungsbedarf habe es nicht gegeben, betonte er: „Alle unsere bisherigen Modellrechnungen zeigten, dass die HUK-Coburg-Lebensversicherung eine Niedrigzinsphase auch über deutlich mehr als zehn Jahre hätte durchhalten können, ohne dass ihre Garantieversprechen gefährdet würden.“

Die Haftpflicht-Unterstützungs-Kasse kraftfahrender Beamter Deutschlands (HUK-Coburg) verkauft seit Jahren vor allem Risiko- Lebensversicherungen und Berufsunfähigkeits-Policen, die weniger Kapital kosten als Kapital-Lebensversicherungen. Trotzdem musste sie für die Zinsversprechen aus der Vergangenheit 139 Millionen Euro Zinszusatzreserve zurückstellen.

Bekannt ist HUK-Coburg vor allem als Autoversicherer. In ihrem mit Abstand größten Geschäftszweig konkurriert sie mit der Allianz um die Spitzenposition in Deutschland. Mit 10,7 Millionen versicherten Fahrzeugen lag die HUK-Coburg Ende 2015 zwar vor der Allianz (8,3 Millionen). Ihre Beitragseinnahmen waren im vergangenen Jahr mit 3,4 Milliarden Euro trotz eines Zuwachses um sechs Prozent allerdings etwas niedriger als beim Münchener Rivalen. „2015 haben wir mehr als 1,25 Millionen Fahrzeuge neu versichert. Das ist der beste Wert in unserer Geschichte“, sagte Weiler.

Versichern Sie den Alien-Besuch!
Drohnen-Versicherung
1 von 11

Sie haben eine Drohne und würden sie gerne versichern? Die Gothaer Allgemeine Versicherung bietet in Kooperation mit der Delvag Luftfahrtversicherungs ihren Unternehmerkunden eine entsprechende Police. Gedacht ist sie vor allem für jene, die Fluggeräte für gewerbliche Film- und Fotoflüge nutzen, zum Beispiel für Vermessungs- und Gutachterflüge. Laut Versicherungsjournal.de ist seit 2005 eine solche Haftpflichtversicherung nötig, um eine Aufstiegsgenehmigung zu bekommen.

Probefahrt
2 von 11

Auch für Probefahrten kann man sich nun eine Versicherung besorgen: Die Barmenia Allgemeine Versicherung bietet Nutzern des Anzeigenportals Autoscout24 an, ihre Autoversicherung für eine Spritztour erweitern zu lassen. Im Schadenfall werden dann laut Versicherungsjournal der Mehrbeitrag für bis zu drei Jahren infolge von Rückstufung des Schadensfreiheits-Rabattes, die Selbstbeteiligung bis zu 1.000 Euro, der Kaskoschutz sowie Mehrkosten für die Ausweitung des Fahrerkreises beim Kraftfahrtversicherer ersetzt.

Mitfahrgelegenheit
3 von 11

Seit kurzem bietet die Mitfahrplattform Blablacar einen Versicherungsschutz der Axa Versicherung an. Um diesen zu nutzen, muss man die Mitfahrgelegenheit online reservieren und bezahlen. In dem Paket enthalten sind unter anderem die Hilfe und Weiterreise bei Panne oder Unfall.

Cyberschäden
4 von 11

Das virtuelle Hab und Gut wird in Zeiten der Digitalisierung immer wichtiger – kein Wunder, dass man es nun auch versichern kann. Für Angriffe von Hackern, Datenklau und Identitätsdiebstahl bietet die Euler Hermes Deutschland eine Vertrauensschaden-Police an: Diese deckt Schäden bis zu 100 Millionen Euro ab.

Heizungssysteme
5 von 11

Die Zurich Generalagentur versichert unter dem Schlagwort „Techno-Plus“ moderne Haustechniksysteme. Darunter fallen Geräte wie Steuer-, Klima-, Aufzugs-, Video- und Audio-, Kommunikations- sowie Haus- und Sicherheitstechnik. Versicherungsjournal.de schreibt, die Versicherung enthalte „die Wiederherstellung von Geräten und Verkabelungen nach einem Schadenfall, bis hin zur Wiederbeschaffung von neuen Geräten, wenn die beschädigten nicht mehr zu nutzen sind.“

Abstieg
6 von 11

Aktuell stehen Hannover 96 und Hoffenheim auf den Abschussplätzen in der Bundesliga. Als dem HSV im vergangenen Jahr der Abstieg drohte, gab es Gerüchte, der Verein könne sich eine sogenannte Prize-Indemnity-Versicherung zulegen. Diese kommt für Einnahmeausfälle auf wie entgangene Sponsoren- oder Fernsehgelder, falls bestimmte sportliche Ziele nicht erreicht werden. Die Prämienhöhe wird anhand der Wettquoten ermittelt: Das sorgt dafür, dass die Policen für Wackelkandidaten nicht unbedingt attraktiv für Versicherungen sind. „Zum jetzigen Zeitpunkt den Versuch zu starten, den HSV gegen den Abstieg abzusichern, würde wenig Spaß bereiten“, sagte der Sportversicherungsmakler Dieter Prestin schon im April 2015. Da tingelte der HSV bereits am Ende der Tabelle.

Baby
7 von 11

Wie süß, die Kleine. Mit sechs Monaten sind Babys niedlich und (meistens) pflegeleicht. Zehn Jahre später, wenn der erste Fußball im Fenster der Nachbarn landet, wird spätestens klar: Kinder brauchen eine Versicherung. Und dazu gehört nicht nur die Haftpflichtversicherung, auch andere Policen kann man für seinen Sprössling abschließen: Sparvertrag, Investmentfond, Risikolebensversicherung. Nicht jede Versicherung vermag dürfte Eltern auf den ersten Blick sinnvoll erscheinen. Die Kinderinvaliditätsversicherung beispielsweise dient dazu, dem Kind nach einem schweren Unfall Rente zu zahlen. Nicht sexy, aber wichtig.

Konzernweit wuchsen die Bruttobeiträge bei HUK-Coburg 2015 um 4,5 Prozent auf 6,6 Milliarden Euro. Der Jahresüberschuss ging vor allem wegen großer Unwetterschäden aber um 17 Prozent auf 280 Millionen Euro zurück.

  • rtr
Startseite

Mehr zu: HUK-Coburg - Lebensversicherung bekommt kräftige Kapitalspritze

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%