Hypo Real Estate: Ratingagenturen zweifeln an Geschäftsmodell der HRE

Hypo Real Estate
Ratingagenturen zweifeln an Geschäftsmodell der HRE

Die Zukunft des Immobilienfinanzierers Hypo Real Estate hängt an dessen Rating. Doch die Bonitätsnote ist ungewiss. Vor allem die Ratingagenturen zweifeln an der Nachhaltigkeit des Geschäftsmodells. Politiker fürchten neue Milliardenrisiken.
  • 11

BERLIN/FRANKFURT. Die Lage des stark angeschlagenen Immobilienfinanzierers Hypo Real Estate (HRE) bleibt labil. Nach Informationen des Handelsblatts aus Finanzkreisen befindet sich das Institut derzeit in Gesprächen mit Ratingagenturen über seine künftige Bonitätsnote. Nach der geplanten Abspaltung eines Teilportfolios aus toxischen Wertpapieren und strategisch nicht mehr notwendigen Geschäften in Höhe von 191 Mrd. Euro auf eine Abwicklungsanstalt benötigt die verbleibende Kernbank ein „A minus“-Rating, um sich ausreichend an den Kapitalmärkten refinanzieren zu können. Das ist aber derzeit alles andere als sicher. Künftig will sich die Kernbank um Staats- und Kommunalfinanzierung kümmern sowie risikolosere Immobilienfinanzierungen anbieten.

Zweifel am Geschäftsmodell der Bank

Die Ratingagenturen glauben wohl vor allem nicht so recht an die Nachhaltigkeit des Geschäftsmodells. Auch die EU-Kommission hat hier bereits Zweifel angemeldet. Zwar genehmigten die EU-Wettbewerbshüter vor wenigen Tagen die zusätzlichen Bürgschaften des Staates über 40 Mrd. Euro. Damit hat der Bund mittlerweile allein gut 140 Mrd. Euro Garantien an die Bank vergeben. Doch Wettbewerbskommissar Joaquín Almunia hält es für fraglich, dass damit die dauerhafte Überlebensfähigkeit gesichert sei.

Der Staatssekretär im Bundesfinanzministerium, Jörg Asmussen, schloss nach Angaben aus Parlamentskreisen auf der gestrigen Sitzung des parlamentarischen Kontrollgremiums einen weiteren Kapitalbedarf der HRE nicht aus. Das hänge von der weiteren Entwicklung der Staatsanleihen im Euro-Raum ab. In Finanzkreisen hieß es, es sei fraglich, ob die Brüsseler Wettbewerbshüter einer neuen Kapitalspritze zustimmten.

Der staatliche Rettungsfonds Soffin wird die Kern- und Abbaubank der HRE nach Abschluss der laufenden Transaktionen zusätzlich zu den Garantien mit rund zehn Mrd. Euro Eigenkapital versorgt haben. Damit ist der maximal mögliche Rahmen zunächst vollständig ausgeschöpft. Bisher seien von den zehn Mrd. Euro gut zwei Mrd. Euro von Brüssel noch nicht abschließend genehmigt, hieß es.

Der haushaltspolitische Sprecher der SPD, Carsten Schneider, hat sich bereits für eine Abwicklung der HRE-Kernbank ausgesprochen. Dieser Ansicht ist auch der haushaltspolitische Sprecher der Grünen, Alexander Bonde. „Mit einer geregelten Abwicklung der HRE können wir künftig Milliardenrisiken für Steuerzahler verhindern. Ein zukunftsfähiges Geschäftsmodell für die Kernbank ist nicht absehbar“, sagte er dem Handelsblatt.

Seite 1:

Ratingagenturen zweifeln an Geschäftsmodell der HRE

Seite 2:

Kommentare zu " Hypo Real Estate: Ratingagenturen zweifeln an Geschäftsmodell der HRE"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Was heißt hier eigentlich "Rating-Agenturen zweifeln ... " Diese Agenturen hätten mal lieber an den amerikanischen Schrottpapieren gezweifelt. Und jetzt, nach dem man die Katastrophe mit verursacht hat und bei den meisten schon wieder der Mantel des Vergessens darüber gedeckt ist, erfrecht man sich, an etwas zu zweifeln.

    Hier sieht man auch ganz deutlich, wie die Politik in diesem System korumpiert ist. Wäre man nämlich jetzt ohne Fehl und Tadel würde man aufstehen, auf die Agenturen zeigen und sagen: LMAA. Kann man aber leider nicht, da man so viel Dreck am Stecken hat, daß vier Finger auf einen selbst zurück zeigen. Na, ja, egal, dann löffelt es halt wieder mal der Steuerzahler aus und bei der Hartz iV-Erhöhung drücken wir mal schnell eine Krokodilsträne ab. Wird schon noch ein Weilchen gut gehen...

  • Des Wahnsinns fette beute sind wir geworden mit der Rettung der HRE, und jeder redet vom Sparen!
    Da gibt es nur eines Regierungswechsel ab sofort.

  • HRE - einer der Konstrukte womit der deutsche, träge Michel über den Tisch gezogen wird. Von korrupten und verlogenen Politikern gelenkt und ermöglicht.
    Die privaten, korrupten Ratingagenturen tragen ihren Teil dazu bei.
    Hey deutscher Michel !!! AUFWACHEN !!!!!!!!
    Du bist bald deine Kohle los ! eine Währungsreform ist geplant und startbereit !!!
    Wenn ihr so dumm seid und nicht wisst was das bedeutet - fragt eure Großeltern !!!!

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%