Hypo Real Estate: Zwei weitere Vorstände gehen von Bord

Hypo Real Estate
Zwei weitere Vorstände gehen von Bord

Der personelle Aderlass bei der verstaatlichten Krisenbank Hypo Real Estate geht einem Zeitungsbericht zufolge weiter. Zwei Vorstände wollten das Finanzinstitut schon bald verlassen.
  • 4

HB FRANKFURT. Einem Zeitungsbericht zufolge werden zwei Vorstandsmitglieder bald die verstaatlichte Immobilienbank Hypo Real Estate (HRE) verlassen.

Kapitalmarktvorstand Kai Wilhelm Franzmeyer und Frank Krings, der die internen Abläufe verantwortet, hätten ihren Abgang angekündigt, sobald die Abspaltung der Bad Bank im Herbst über die Bühne sei, schreibt die "Welt am Sonntag" laut einem Vorabbericht. Beide Banker könnten darauf zählen, bisher gestundete Boni sowie Pensionsansprüche ausgezahlt zu bekommen.

Das Unternehmen wollte sich nicht dazu äußern.

Bereits vor einigen Wochen hatte Reuters aus Finanzkreisen erfahren, dass der 46-jährige Franzmeyer bald seinen Hut nehmen werde. Er und Krings waren im Herbst 2008 zu dem einstigen Dax-Konzern gekommen, Franzmeyer von der Commerzbank, Krings von der Deutschen Bank - wie Axel Wieandt. Dieser hatte im März quasi über Nacht den Chefposten geräumt und war zur Deutschen Bank zurückgegangen.

Am Mittwoch hatte der Banken-Rettungsfonds SoFFin mitgeteilt, dass zum Stichtag 30. September Kredite, Wertpapiere und Derivate im Volumen von 191,1 Mrd. Euro von der HRE in eine Bad Bank namens FMS Wertmanagement übertragen werden. Die neue HRE-Kernbank - Deutsche Pfandbriefbank genannt - soll dann als Staats- und Immobilienfinanzierer fungieren.

Kommentare zu " Hypo Real Estate: Zwei weitere Vorstände gehen von Bord"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • DiE RATTEN VERLASSEN DAS SiNKENDE SCHiFF ..sehr spät
    Was liest sich hier schlimmer? Die Positionen woher sie kamen oder das Fehlen von Angaben wohin sie gehen?

  • Nicht nur die Politik hält die Hand darüber.
    ich habe gegen die Gentlemen (darf man auch Ganoven sagen ? ) schon einige Strafanzeigen bei der Staatsanwaltschaft gestellt. Vorstand , Aufsichtsrat , Politik alles wunderbar nutürlich streng nach recht und Gesetz , niemand ist dafür verantwortlich. Das nenne ich mal perfekte Gesetzgebung.
    Nur mal so eine idee, warum gibt es in Europa denn in seltsamen Einvernehmen der sogenannten Elite keine Todesstrafe. Eventuell weil sich dann die Kriminelle Elite nicht mehr freikaufen kann wenn man sie erwischt hat????? Statt dessen bezahlt man im Vergleich zum angerichteten Schaden ein Trinkgeld und fertig is es, keine weiteren Probleme. ist zwar weit hergeholt aber möglich oder.

  • Na wahrscheinlich wieder mit dicken Abfindungen etc. das kennt man ja.
    Hier noch etwas interessantes zum HRE Rettungspaket , sollte man unbedingt lesen. Eventuell wird dann etwas klarer warum das nur so und nicht anders ging.

    global news 2136 vom 13-09-10
    wer sind die Aktionäre
    seltsam alles ansässig auf den Cayman inseln

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%