Immobilienkrise
Obama geht erneut gegen Bank of America vor

Obama will mit der Immobilienkrise aufräumen und deshalb Baufinanzierer Fannie Mae und Freddie Mac abwickeln. Außerdem verklagt die US-Regierung wegen Anlegerbetrugs erneut die BAnk of America.
  • 2

PhoenixUS-Präsident Barack Obama will sein Land von den Altlasten der Immobilienkrise befreien und die beiden wichtigen Baufinanzierer Fannie Mae und Freddie Mac abwickeln. In einer Rede im US-Bundesstaat Arizona forderte Obama am Dienstag einen Mentalitätswechsel bei der Immobilienfinanzierung. Wegen Anlegerbetrugs mit faulen Immobilienkrediten verklagte die US-Regierung zudem erneut die Bank of America (BofA).

Fannie Mae und Freddie Mac hätten „zu lange riesige Gewinne gemacht, indem sie Kredite aufkauften und wussten, dass der Steuerzahler sie stützen würde, wenn ihre Wetten nicht aufgehen“, sagte Obama in Phoenix, der Hauptstadt von Arizona. Der Bundesstaat war besonders betroffen von der US-Immobilienkrise, in der zahlreiche Hauskäufer ihre Kredite nicht mehr bezahlen konnten und viele Häuser zwangsgeräumt wurden.

Obama forderte, bei der Immobilienfinanzierung müsse ein neues Kapitel aufgeschlagen und der alten „Mentalität“ ein Ende bereitet werden, die „dieses Chaos in erster Linie verursacht hat“. Nötig sei „ein Immobiliensystem, das dauerhaft und gerecht ist und das Verantwortung für die kommenden Generationen belohnt“, sagte der Präsident. Private Kreditgeber müssten stärker zur Verantwortung gezogen werden, der Staat solle sich hingegen als Garantiegeber für Immobilienkredite zurückziehen.

Obama sprach sich für eine dauerhafte Garantie eines festen Hypothekensatzes über 30 Jahre aus, um Hauskäufern Sicherheit zu geben. „Das ist etwas, worauf sich Familien verlassen können sollten, wenn sie die wichtigste Anschaffung ihres Lebens tätigen“, sagte der Präsident. Neue Immobilienblasen müssten vermieden werden.

Seite 1:

Obama geht erneut gegen Bank of America vor

Seite 2:

US-Regierung erhob Zivilklage gegen Banc of America

Kommentare zu " Immobilienkrise: Obama geht erneut gegen Bank of America vor"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Und wer bittet die USA zur Kasse für die dadurch ausgelösten weltweiten Schäden ???
    Die USA selbst ist ja auch immer grösszügig im Dimensionieren und Verteilen ihrer penaltys, und wenn sie sich auch nur anseatzweise geschädigt fühlt.
    Ob unsere Brüsseler Papiertiger (Zypernenteigner) auch Eier haben, in den USA für Europa Entschädigung einzutreiben?
    Oder müssen das die sonst gerne gerupften Banken selbst erledigen?

  • Will er Drohnen einsetzen?

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%