Investmentbanker der Deutschen Bank ergattern Großauftrag für Chipbauer Elpida: Japan kann auf fettes Jahr bei Börsengängen hoffen

Investmentbanker der Deutschen Bank ergattern Großauftrag für Chipbauer Elpida
Japan kann auf fettes Jahr bei Börsengängen hoffen

Einen besseren Start ins Jahr hätten sich Tokios Investmentbanker kaum wünschen können. Gleich im Februar steht mit der Shinsei Bank einer der voraussichtlich größten Börsengänge (Initial Public Offerings - IPO) der vergangenen Jahre an. Ein Volumen von knapp 1,5 Mrd. Euro wird erwartet. Und 2004 verspricht gut zu bleiben.

TOKIO. Die beiden Chiphersteller Resenas und Elpida werden in der zweiten Jahreshälfte auf dem Börsenparkett erwartet. Und angesichts des mittlerweile höheren Kursniveaus am Aktienmarkt dürfte auch der japanische Staat seine Beteiligung am Energieunternehmen Electric Power Development zu Geld machen wollen. Hier rechnen Analysten gar mit einem Volumen von bis zu 2 Mrd. Euro.

Yasuo Kanie, stellvertretender Leiter der IPO-Abteilung bei der größten japanischen Investmentbank Nomura, erwartet für das laufende Jahr mehr Börsengänge als 2003. Würde keiner der bisher geplanten IPOs verschoben, könne das Volumen die Marke von 1 Billion Yen (7,4 Mrd. Euro) überschreiten. Das wären 50% mehr als 2003. So gut ging es Japans IPO-Markt zuletzt 1998 beim Börsengang von NTT Docomo.

Schon im zweiten Halbjahr 2003 hatte sich der Wind gedreht. Die beiden größten Börsengänge – Tintendruckerhersteller Seiko Epson und Chipbauer NEC Electronic – hoben das Jahresvolumen für Börsengänge auf insgesamt mehr als 5,5 Mrd. Euro, bilanziert der Finanzinformationsdienst Thomson Financial, dessen Statistik wegen anderer Abgrenzungen höher liegt als die von Nomura. Das sind stolze zwei Drittel mehr als 2002. Inklusive Kapitalerhöhungen und Wandelanleihen wurden knapp 29 Mrd. Euro platziert, über drei Viertel mehr als 2002. Darunter die Kapitalerhöhungen der Großbanken Sumitomo Financial und Mitsubishi Tokyo, die frisches Geld brauchten.

Seite 1:

Japan kann auf fettes Jahr bei Börsengängen hoffen

Seite 2:

Seite 3:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%