Investmentbanker vermitteln zwischen Unternehmen, Gläubigern und Aktionären: Banken entdecken die Schuldenberatung

Investmentbanker vermitteln zwischen Unternehmen, Gläubigern und Aktionären
Banken entdecken die Schuldenberatung

Beim Münchner Medienunternehmen EM.TV ging es am 5. Februar wieder einmal um alles. Um eine akut drohende Insolvenz des TV-Rechtehändlers zu vermeiden, mussten die Aktionäre auf einer außerordentlichen Hauptversammlung zähneknirschend ihre weitgehende Entmachtung hinnehmen.

FRANKFURT/M. Um das Unternehmen zu retten, geben die Anteilseigner 60 Prozent ihrer Aktien an die Gläubiger ab, die verzichten im Gegenzug auf die Rückzahlung einer Wandelanleihe über 470 Mill. €.

Eine akute Notoperation, um das Medienunternehmen vor dem Zusammenbruch zu retten – mit dabei die kleine Frankfurter Investmentbank Freyberg Close Brothers, die den komplexen Umschuldungsplan in einem Gutachten für den EM-TV-Vorstand unter die Lupe genommen hat.

Freyberg Close Brothers hat wie andere Banken auch ein neues Geschäftsfeld entdeckt: Schuldenberatung für Unternehmen, auf Neudeutsch: Debt Advisory. Die Investmentbanker vermitteln zwischen Unternehmen, Gläubigern, und Aktionären. Die Berater strukturieren Finanzinstrumente und helfen bei der Suche nach neuen Investoren, um eine tragfähige Bilanzstruktur für hoch verschuldete Unternehmen zu finden. Für die Investmentbanken hat die Schuldenberatung den Charme, dass das Geschäft auch in konjunkturell schwachen Zeiten läuft, wenn andere Ertragsquellen wie die Beratung von Fusionen oder Börsengängen austrocknen.

„In den angelsächsischen Ländern hat sich das Geschäftsfeld seit vielen Jahren etabliert, in Deutschland ist Debt Advisory dagegen noch ziemliches Neuland“, sagt Sebastian Kordt von Freyberg Close Brothers. Aber auch hier zu Lande setze sich der Gedanke unabhängige Berater bei der Lösung von Restrukturierungsfragen einzusetzen immer mehr durch. Das sieht Gerhard Killat vom Konkurrenten Lazard genau so. „Wenn die wirtschaftliche Lage schlecht ist, die Aktienmärkte als Finanzierungsquelle kaum noch zugänglich sind, und die Banken ihre Kreditvergabe deutlich zurückfahren, dann wird Debt Advisory plötzlich sehr interessant.“ Dazu komme, dass es sich bei Umschuldungen meist um sehr komplexe Transaktionen handle. Und je komplizierter die Lage, desto größer sei die Bereitschaft der Unternehmen Rat von außen einzuholen.

Den hohen Grad an Komplexität zeigt das Beispiel EM.TV. Für die Vorstellung des Umschuldungskonzepts benötigte Vorstandschef Werner Klatten auf der außerordentlichen Hauptversammlung zweieinhalb Stunden. Zum Rettungsplan gehören unter anderem die Gründung zweier Zwischenholdings, die Emission einer Nullkuponanleihe und einer Optionsanleihe.

Seite 1:

Banken entdecken die Schuldenberatung

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%