Johannes-Jörg Riegler
NordLB-Vize soll neuer BayernLB-Chef werden

Die BayernLB hat einen Nachfolger für ihren scheidenden Chef Gerd Häusler gefunden. Johannes-Jörg Riegler, stellvertretender Vorstand der NordLB, soll den Chefposten in München übernehmen.
  • 0

FrankfurtDie BayernLB hat einem Medienbericht zufolge einen Nachfolger für den scheidenden Chef Gerd Häusler gefunden. Johannes-Jörg Riegler, der stellvertretende Vorstandsvorsitzende der NordLB, solle den Chefposten in München übernehmen, berichtete das "Manager Magazin" am Dienstagabend auf seiner Internetseite. Riegler, der bei der NordLB für das Risikomanagement zuständig ist, sei der Favorit von Bayerns Finanzminister Markus Söder. Die BayernLB, die NordLB und das bayerische Finanzministerium wollten sich zu dem Bericht nicht äußern. Riegler war für eine Stellungnahme nicht zu erreichen.

Anfang des Monats hatte das "Manager Magazin" noch vier andere Kandidaten als potenzielle Häusler-Nachfolger genannt: Commerzbank -Vorstand Markus Beumer, den ehemaligen Commerzbank-Finanzchef Eric Strutz, HSH-Nordbank -Finanzchef Stefan Ermisch und Michael Mendel, der zurzeit Vorstand beim österreichischen Volksbanken-Spitzeninstitut ÖVAG ist. Im Umfeld der bayerischen Landesregierung, die Mehrheitseigner des Instituts ist, hieß es allerdings, keiner dieser Manager sei als Nachfolger von Häusler im Gespräch.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Johannes-Jörg Riegler: NordLB-Vize soll neuer BayernLB-Chef werden"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%