JP Morgan
Großbank verzeichnet deutliches Gewinnplus

Kräftiges Plus bei der US-Investmentbank JP Morgan: Im ersten Quartal des neuen Jahres geht das Nettoergebnis um rund 17 Prozent nach oben. Das war so nicht unbedingt zu erwarten. Die Aktie legt vorbörslich zu.
  • 0

Die größte US-Bank JP Morgan hat ihren Gewinn im ersten Quartal überraschend kräftig gesteigert. Das Nettoergebnis legte um rund 17 Prozent auf 6,45 Milliarden Dollar zu und übertraf damit die Markterwartungen von Analysten. Die Einnahmen kletterten um sechs Prozent auf 25,6 Milliarden Dollar. Die Aktie zog vorbörslich um 1,3 Prozent an.

P Morgan begründete die Zuwächse nicht zuletzt mit dem regen Handel im Vorfeld der Wahlen in Europa. Alle Geschäftsbereiche hätten sich gut entwickelt, sagte Bankchef Jamie Dimon, der zeitweise als Finanzminister in der Regierung von Präsident Donald Trump im Gespräch war. „Wir hatten einen guten Start ins Jahr“. Außerdem profitierte die Bank von mehr Einnahmen im Handel und angesichts des Konjunkturaufschwungs in den USA von mehr ausgereichten Krediten.

JP Morgan ist breit aufgestellt: Zum einen ist die Bank einer der wichtigsten Spieler an den internationalen Finanzmärkten; zum anderen besitzt JP Morgan ein starkes Einlagen- und Kreditgeschäft mit US-Privatkunden. „Den US-Verbrauchern und den US-Unternehmen geht es gut“, stellte Dimon fest. Die Erträge der Bank – also die gesamten Einnahmen – stiegen um 6 Prozent auf 25,6 Milliarden Dollar. Mit den wachstumsfördernden Initiativen der Regierung und der engeren Abstimmung mit der Wirtschaft sei konjunkturell mit weiteren Verbesserungen zu rechnen.

Zu verdanken ist das gute Ergebnis allen voran der Investmentsparte. Dort stiegen die Umsätze um 17 Prozent auf 9,5 Milliarden Dollar. Das Privatkundengeschäft, der größte Umsatztreiber der Bank, war weniger erfolgreich. Der Umsatz fiel um einen Prozentpunkt auf elf Milliarden Dollar. Die Einnahmen aus dem Geschäft mit Immobilienkrediten gingen um 39 Prozent zurück.

Die Eigenkapitalrendite blieb mit elf Prozent auf demselben Niveau wie im vierten Quartal 2016, verbesserte sich aber um zwei Prozentpunkte gegenüber dem Vorjahresquartal.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur
Agentur
dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " JP Morgan: Großbank verzeichnet deutliches Gewinnplus"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%