JP Morgan
US-Großbank baut tausende Stellen ab

Der Stellenabbau bei der US-Großbank JP Morgan Chase nimmt noch größere Dimensionen an als bisher gedacht. 3000 Jobs zusätzlich will das Unternehmen einsparen.
  • 0

New YorkDie US-Großbank JPMorgan Chase forciert den laufenden Personalabbau und streicht zusätzlich 3000 Stellen. In der Sparte für Autokredite und Dienstleistungen für Händler sollen nach Angaben vom Freitag nun 4000 Arbeitsplätze wegfallen statt der bislang geplanten 2000. Im Hypotheken-Geschäft fallen dem Rotstift nun 7000 statt 6000 Stellen zum Opfer. Am Jahresende wird das gemessen an den Vermögenswerten größte US-Institut in seiner Sparte für Verbraucherkredite innerhalb von zwei Jahren rund 27.000 Stellen abgebaut haben und im Hypothekengeschäft 18.000. Ende 2013 arbeiteten insgesamt noch rund 250.000 Mitarbeiter bei dem Geldhaus.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " JP Morgan: US-Großbank baut tausende Stellen ab"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%