Julius Bär: Schweizer Privatbank peilt weitere Zukäufe an

Julius Bär
Schweizer Privatbank peilt weitere Zukäufe an

Die Übernahme der Vermögensverwaltung von Bank of America ist Julius Bär offenbar noch nicht genug. Die Schweizer Privatbank ist weiteren Großübernahmen gegenüber nicht abgeneigt. Auch kleinere Zukäufe kommen infrage.

ZürichNach der Übernahme der Vermögensverwaltung von Bank of America peilt die Schweizer Privatbank Julius Bär weitere große Zukäufe an. „Wenn es wieder eine Chance gibt für eine größere Akquisition, werden wir uns das anschauen“, sagte Bär-Chef Boris Collardi am Mittwoch auf einer Branchenkonferenz.

Das Institut prüfe jeweils entsprechende Gelegenheiten. „Aber im Moment sehe ich nichts“, sagte Collardi. Kleinere Zukäufe kämen in der Schweiz, in Europa und in Schwellenländern infrage.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%