Kapitalaufstockung
NordLB einigt sich mit EU-Kommission

Die Landesbank muss ihr Eigenkapital um 2,5 Milliarden Euro aufstocken. Da die Bundesländer finanziell an dem Kreditinstitut beteiligt sind, hat die EU jetzt Auflagen verhängt. Die fallen laut NordLB aber glimpflich aus.
  • 0

FrankfurtDie NordLB hält die EU-Auflagen für die Unterstützung ihrer Eigentümer bei der Kapitalaufstockung für verkraftbar. NordLB-Chef Gunter Dunkel und Niedersachsens Ministerpräsident David McAllister teilten am Donnerstag mit, sie hätten sich in dem Beihilfeverfahren mit EU-Wettbewerbskommissar Joaquin Almunia geeinigt. Nun gehe es nur noch um Details. McAllister erwartet eine Entscheidung der EU-Kommission am 25. Juli.

Die NordLB, die ohne Staatshilfe durch die Finanzkrise gekommen war, musste auf Geheiß der EU-Bankenaufsicht EBA ihr Eigenkapitalpolster um 2,5 Milliarden Euro aufstocken. Das finanzielle Engagement der Bundesländer, die den Löwenanteil davon gestemmt hatten, bewertet die EU wiederum als Beihilfe, und dafür muss sie Auflagen verhängen. Doch die fallen offenbar glimpflich aus: „Das bewährte Geschäftsmodell der Bank wird nicht in Frage gestellt. Mit einschneidenden Maßnahmen ist daher nicht zu rechnen“, sagte Dunkel. Der Ministerpräsident sprach von einem „für die Bank guten und tragfähigen Ergebnis“.

Die NordLB habe ohnehin in den nächsten Jahren Abstriche machen wollen, erklärte Dunkel. Die Pläne dafür habe er Almunia vorgestellt: einen kontrollierten Abbau der Bilanzsumme und der Bilanzrisiken, den Verzicht auf große Ausschüttungen sowie eine „strategische Fokussierung und Steuerung des Neugeschäfts“. „In diesen Punkten werden wir gegenüber der EU-Kommission konkrete Zusagen abgeben“, kündigte er an. Der neue Chef der Tochter Deutsche Hypo, Thomas Bürkle, hatte bereits einen Rückzug aus dem Immobiliengeschäft in den USA und Spanien angekündigt.

Die Schiffsfinanzierung, in der die NordLB einer der größten Anbieter weltweit ist, bleibe aber Kerngeschäft, betonte ein Sprecher. Die Commerzbank hatte vor einer Woche den Ausstieg aus dem Schiffskredit-Geschäft beschlossen und damit heftige Proteste aus der maritimen Wirtschaft hervorgerufen.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Kapitalaufstockung: NordLB einigt sich mit EU-Kommission"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%