Konkurrenz wirbt mit besseren Konditionen Kunden ab: Sparkassen spüren härteren Wettbewerb

Konkurrenz wirbt mit besseren Konditionen Kunden ab
Sparkassen spüren härteren Wettbewerb

Die Sparkassen wollen aggressiver gegen Wettbewerber vorgehen. „Es gibt Hechte im Karpfenteich unserer Kundschaft. Das Futter wird nicht für alle reichen. Daher werden wir uns anstrengen, den Wandel zu stoppen“, sagte der Präsident der westfälisch-lippischen Sparkassen, Rolf Gerlach, vor Journalisten.

cd BOCHUM. Als Angreifer bezeichnete er ausländische Finanzkonzerne. „Nachdem sie festgestellt haben, dass sie keine Sparkasse kaufen können, versuchen sie nun unsere Kunden zu kaufen“, sagte er. Eine mögliche Antwort darauf sei die Bildung von Direktbanken durch die Sparkassen

Die Entwicklung im vergangenen Geschäftsjahr alarmiert viele Sparkassen. Erneut flossen Mittel an Direkt- und Spezialbanken ab. In den Augen vieler Sparkassenmanager hat der Angriff der Konkurrenz mittlerweile eine neue Dimension erreicht. Sie gehen davon aus, dass sie die günstigen Angebote von Diba, CC-Bank, Consors & Co nicht mehr aussitzen können und sprechen von einem strategischen Angriff durch deren ausländische Muttergesellschaften wie ING oder Paribas.

Zu schaffen macht den Sparkassen auch die Kreditvergabe durch Spezialbanken wie Autobanken. Die bisherige Strategie der Sparkassen geht nicht auf. Den Kunden werden Kredite angeboten, damit diese mittels Barkauf günstige Bedingungen beim Händler aushandeln. Zwar sei dies unter dem Strich günstiger, gleichwohl schlössen viele Konsumenten eine Finanzierung direkt beim Händler ab. Hier kämen die Sparkassen überhaupt nicht mehr zum Zuge, sagte Gerlach.

Seite 1:

Sparkassen spüren härteren Wettbewerb

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%