Konzernumbau
Commerzbank dünnt Führungsetage aus

Damit treibt die Commerzbank die Umstrukturierung ihrer Töchter voran. Bei der Hypothekenbank Frankfurt muss eine weitere Führungskraft das Unternehmen verlassen. Weitere Spitzenmanager könnten folgen.
  • 0

FrankfurtDer Abbau in der Führungsetage der Commerzbank macht weitere Fortschritte: Katrin Stark, Bereichsvorstand in der Altlastenabteilung NCA und Generalbevollmächtigte der Commerzbank-Tochter Hypothekenbank Frankfurt, verlässt die Bank zum 30. September. Ihre Aufgaben soll Dirk Wilhelm Schuh übernehmen, erfuhr das Handelsblatt (Freitagausgabe) aus Finanzkreisen. Die Bank wollte die Informationen nicht kommentieren. Stark war als Generalbevollmächtigte für Finanzen und Organisation bei der Hypothekenbank Frankfurt zuständig.

Damit verlässt innerhalb kürzester Zeit die zweite Führungskraft die Hypothekenbank Frankfurt, die früher Eurohypo heißt. Vor einer Woche hatte bereits der bisherige Eurohypo-Risikovorstand Thomas Bley seinen Abschied bekannt gegeben. Die Commerzbank dünnt derzeit ihre zweite Führungsebene aus: Von ursprünglich 55 Bereichsvorständen soll jeder fünfte das Institut verlassen.

Kommentare zu " Konzernumbau: Commerzbank dünnt Führungsetage aus"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%