KPMG-Umfrage: Private-Equity-Branche droht Überhitzung

KPMG-Umfrage
Private-Equity-Branche droht Überhitzung

Die Mehrzahl der Finanzinvestoren geht davon aus, dass der Boom bei Private-Equity-Deals bald zu Ende gehen wird. Das belegt eine aktuelle Umfrage der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft KPMG unter Private-Equity-Firmen und Banken.

HB FRANKFURT. „Es wird fest damit gerechnet, dass etwas passieren wird. Aber alle gehen davon aus, dass es eine weiche Landung wird“, sagte Martina Ecker, Partnerin bei KPMG, am Mittwoch in Frankfurt. „Die Risiken sind gestreut, von daher glaube ich nicht, dass es schlimm werden wird.“

Hintergrund: Private-Equity-Fonds haben zuletzt Milliarden eingesammelt und stehen nun unter Druck, ihre Gelder zu investieren – was zu höheren Preisen und immer aggressiveren Finanzierungskonditionen bei Käufen führt. Der KPMG-Studie zufolge werden für Finanzinvestoren zunehmend auch Minderheitsbeteiligungen attraktiver.

Ungeachtet der wachsenden Sorgen wird der Boom der Branche die nächsten Monate wohl noch weitergehen. „Die Zahl der Transaktionen wird steigen, auch ist nach wie vor mehr Liquidität im Markt als zur Finanzierung der Deals benötigt wird“, sagte Ecker. Laut Bundesverband Deutscher Kapitalbeteiligungsgesellschaften (BVK) ist das Investitionsvolumen der Private-Equity-Firmen in Deutschland 2006 um 20 Prozent auf 3,6 Mrd. Euro gestiegen.

Seltener dürfte es aber zu sehr großen Transaktionen kommen. Auch die Übernahme eines Dax-Unternehmens hält Ecker aktuell für eher unwahrscheinlich. „Es wird viel darüber geredet. Ob in diesem Jahr schon ein solcher Deal erfolgreich durchgeführt wird, weiß ich aber nicht“, sagte sie. Gleichzeitig konzentrieren sich die Finanzinvestoren auf neue Branchen. „Die Automobilindustrie hat an Attraktivität eingebüßt“, sagte Ecker. Dagegen seien die Gesundheitsbranche und Krankenhäuser oder die Transport- und Logistikunternehmen im Fokus.

In der kommenden Woche treffen sich die Private-Equity-Manager zur Branchenmesse „Superreturn“ in Frankfurt. Unter den Teilnehmern befinden sich bekannte Namen wie Stephen Schwarzman, der Chef von Blackstone, und Guy Hands von Terra Firma.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%