Kredit-Fintech
Russischer Investor steigt bei Spotcap ein

Die Berliner Kreditplattform Spotcap für kleine und mittlere Unternehmen hat die zweitgrößte Fintech-Finanzierungsrunde in Deutschland abgeschlossen. Einer der Investoren ist die russische Finstar Financial Group.

BerlinDie private Investment-Gesellschaft des russischen Milliardärs Oleg Boyko hat einen Anteil am Fintech Spotcap gekauft. Das Start-up gehört neben Lendico und Zencap zur Rocket Internet-Familie und vergibt Kredite zwischen 500 und 500.000 Euro an kleine und mittlere Unternehmen.

Nach dem Einstieg der Finstar Financial Group von Oleg Boyko hat Spotcap laut seinem Geschäftsführer Toby Triebel nun insgesamt 31,5 Millionen Euro Kapital eingesammelt. Zuvor hatte auch schon Holtzbrinck Ventures investiert. „Das ist die zweitgrößte Fintech-Finanzierungsrunde, die es bisher in Deutschland gab“, sagt Peter Barkow, Gründer der gleichnamigen Unternehmensberatung aus Düsseldorf. Mehr Geld konnte in einer Runde bisher nur Kreditech einsammeln: 82,5 Millionen Euro.

Gegründet wurde Spotcap 2014 in Spanien, hat inzwischen seinen Sitz aber in Berlin und beschäftigt insgesamt etwa 70 Mitarbeiter.

Spotcap will das neue Geld nutzen, um sein Angebot in Spanien, den Niederlanden und Australien auszuweiten. Nach Angabe von Triebel werden auch andere Märkte in Augenschein genommen. Konkreter wollte er nicht werden, man schließe allerdings nicht aus, auch in Russland aktiv zu werden, wo Finstar vor allem in die das Geschäft mit Konsumentenkrediten investiert hat. Auch auf dem deutschen Markt ist das Unternehmen bisher nicht aktiv.

Der Investor Boykos hat sein Vermögen als Banker und in der Stahlindustrie gemacht. Zudem hatte er in Spielautomaten investiert, bevor Glückspiel 2009 durch den russischen Präsidenten Vladimir Putin verboten worden war. Seitdem hat seine Gesellschaft in Unternehmen wie die Kreditplattform 4finance Holding und deren Tochtergesellschaft SMS Finance angelegt.

„Boyko ist längst nicht der erste russische Investor, der in deutsche Fintechs investiert“, sagt Barkow. Er zählt inzwischen knapp 500 Geldgeber in der deutschen Fintech-Szene, neun davon kämen aus Russland. „Damit bilden sie die fünftgrößte Gruppe“, sagt Barkow. Auf Platz ein liegen – wenig überraschend – Finanzierer aus Deutschland.

„Spotcap ist einer der führenden Anbieter im Bereich der Kreditvergabe an kleine und mittlere Unternehmen“, sagte CEO Nicholas Jordan, CEO von Finstar gegenüber Bloomberg. „Einige unserer bisherigen Investitionen werden dadurch sehr gut ergänzt.“

Agentur
Bloomberg 
Bloomberg / Nachrichtenagentur
Handelsblatt-Finanzkorrespondentin Katharina Schneider.
Katharina Schneider
Handelsblatt / Finanzkorrespondentin
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%