Kreise
ING startet Verkaufsprozess in Asien

Der staatlich gestützte niederländische Finanzkonzern ING hat nach Informationen aus Kreisen den Verkaufsprozess für sein Lebensversicherungsgeschäft in Asien begonnen.
  • 0

Hongkong ING habe Informationsbroschüren an ausgewählte mögliche Interessenten versandt und diese aufgefordert, bis zur dritten Mai-Woche Angebote zu übermitteln, erfuhr Reuters am Montag von mit der Angelegenheit vertrauten Personen. Durch den Versand der Unterlagen gilt die Auktion für den Verkauf von Geschäftsbereichen als gestartet. „Der Startschuss ist gefallen“, sagte eine Person, die namentlich nicht genannt werden wollte. Der anstehende Verkauf hat die Aufmerksamkeit großer Versicherer auf sich gezogen, die auf den asiatischen Wachstumsmarkt schielen. ING muss bis Ende 2013 Versicherungs- und Investmentbereiche verkaufen. Die EU-Kommission hatte die Trennung zur Auflage für zehn Milliarden Euro Hilfen des niederländischen Staates gemacht.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Kreise: ING startet Verkaufsprozess in Asien "

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%