Kritik an Bankenunion
Banken warnen vor „Eurobonds durch die Hintertür“

Die Genossenschaftsbanken sehen durch die europäische Bankenunion das Geld deutscher Sparer bedroht. „Das wären Eurobonds durch die Hintertür“, warnt Verbandspräsident Uwe Fröhlich.
  • 3

FrankfurtDie genossenschaftlichen Banken kämpfen mit aller Macht gegen die EU-Pläne für eine europäischen Bankenunion. „Eine europäische Haftungsgemeinschaft mit einer pan-europäischen Einlagensicherung bedroht auch die Gelder deutscher Sparer“, sagte der Präsident des Bundesverbandes der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken (BVR), Uwe Fröhlich, am Mittwoch in Frankfurt. „Das wären Eurobonds durch die Hintertür.“

Er appellierte an die Bundesregierung, weiter „klare Kante“ im europäischen Verhandlungsmarathon zu zeigen: „Lassen Sie nicht zu, dass deutsche Banken, dass deutsche Genossenschaftsbanken, für die Risiken europäisch tätiger Groß- und Investmentbanken oder auch spanischer Institute haften.“ Der BVR-Chef forderte stattdessen verbindliche Regeln für mehr Finanzdisziplin und weniger wirtschaftliche Ungleichgewichte in Europa.

Die Eurokrise belastete im vergangenen Jahr den Gewinn des genossenschaftlichen Finanzverbundes, zu dem unter anderem 1121 Volks- und Raiffeisenbanken sowie Spitzeninstitute wie DZ und WGZ Bank zählen. Der Überschuss brach um gut ein Viertel auf knapp 4,5 Milliarden Euro ein.

Hauptgrund waren Abschreibungen auf griechische Staatsanleihen. Insgesamt hatten die Institute der Gruppe Ende 2011 noch elf Milliarden Euro in Staatsanleihen der Krisenstaaten der Eurozone investiert. Es werde nun aber jede Chance genutzt, dieses Risiko abzubauen, sagte Fröhlich.

Angesichts des Skandals wegen manipulierter Zinssätze im Interbankenhandel erwägt der genossenschaftliche Finanzverbund, sich den Klagen gegen die Großbanken anzuschließen. „Wir behalten uns juristische Schritte vor“, sagte Fröhlich.

Gegen Großbanken laufen weltweit Ermittlungen wegen Manipulationen der Referenzzinssätze. Die britische Barclays akzeptierte vor zwei Wochen eine Strafzahlung. Betroffene Anleger bereiten bereits Schadensersatzklagen vor, darunter auch gegen die Deutsche Bank.

dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Kritik an Bankenunion: Banken warnen vor „Eurobonds durch die Hintertür“"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Ganz so einfach ist es nicht, Eddie.

    In die Einlagensicherungssystem in Deutschland zahlen meines Wissens die angeschlossenen Banken seit Jahrzehnten regelmäßig ein. Hier wurden große Reserven geschaffen. Darüberhinaus stehen Sparkassen für andere Sparkassen der Region gerade, bzw. Volksbanken für andere Volksbanken usw.

    So weit ich weiß, gibt es diese Reserven in anderen europäischen Bankensystemen nicht in dieser Form. Hier wird erst im Schadensfall (Ausfall eines Institutes) an die Anderen heraungetreten. Das ist dann das Thema Griff in die Tasche eines nackten Mannes.

    Insovern ist der Zugriff auf die eben erwähnten Reserven in Deutschland tatsächlich für deutsche Spareinlagen von Konsequenz, da bei Ausfall eines dt. Institutes die Rücklagen kleiner oder nicht mehr vorhanden sind.

  • „Eine europäische Haftungsgemeinschaft mit einer pan-europäischen Einlagensicherung bedroht auch die Gelder deutscher Sparer“ Wieso/Wie soll eine europäische Bankenaufsicht und Einlagensicherung das Geld deutscher Sparer bedrohen? Hat die deutsche Bankenaufsicht und Einlagensicherung das Geld deutscher Sparer bisher bedroht? Der Typ quatscht dummes Zeug (fuer Dumme), er fuerchtet wahrscheinlich einfach, dass auf seinen Verein hoehere Kosten fuer die Einlagensicherung und hoehere Auflagen hinsichtlich Eigenkapital/Risiken zukommen - sagt das aber nicht, sondern tut so, als ob dt. Sparguthaben kuenftig einfach an Griechen oder Spanier ausgezahlt werden wuerden... Billige Polemik a la (Un)Sinn & Co. Eine europäische Haftungsgemeinschaft ist nicht in Planung, sondern eine europäische Bankenaufsicht und Einlagensicherung.

  • Quatsch ...Die Sparvermögen unserer Bürgerinnen und Bürger sind sicher (Zitat: Angela Merkel).

    Und die Angela würde uns doch nicht belügen...liebe Freunde :D </ironie off>

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%