„Lake Las Vegas“
Millionenstrafe für Credit Suisse

Weil sie einem Investor falsche Zahlen vorgelegt haben soll und ihn so zur Unterstützung eines Projekts bewegt hat, ist die Schweizer Großbank in den USA zu einer Strafzahlung verurteilt worden.

Las VegasDie Schweizer Bank Credit Suisse ist in den USA zur Zahlung von 287,5 Millionen Dollar verurteilt worden. Das Urteil geht zurück auf eine Entscheidung von Geschworenen in Texas vom Dezember, wonach die Bank 2007 einen Investor mit falschen Zahlen zur Unterstützung eines Kredits von 540 Millionen Dollar für ein Projekt in Nevada gebracht hatte.

Das Projekt „Lake Las Vegas“ war ein Jahr später Pleite gegangen.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%