Landesbank Baden-Württemberg
LBBW verzeichnet heftigen Rückgang im Kapitalmarktgeschäft

Unter anderem drückt die Bankenabgabe den Gewinn der LBBW. Die Landesbank hat gegen die Abgabe Widerspruch eingelegt. Doch vor allem das Kapitalmarktgeschäft im ersten Quartal war ein Sorgenkind.

StuttgartGestiegene regulatorische Kosten und die Zurückhaltung der Kunden am Kapitalmarkt haben der Landesbank Baden-Württemberg (LBBW) Anfang 2016 einen Gewinneinbruch eingebrockt. Das Vorsteuerergebnis sackte im ersten Quartal um 23 Prozent auf 70 Millionen Euro ab, wie Deutschlands größte Landesbank am Mittwoch mitteilte. Im Gesamtjahr geht die LBBW weiter von einem Vorsteuergewinn leicht unter dem Vorjahresniveau aus.

Hauptgrund für das deutliche Minus zum Jahresstart waren die Aufwendungen für die Bankenabgabe und für die gemeinsame Einlagensicherung von Sparkassen und Landesbanken. Sie beliefen sich auf 74 Millionen Euro nach 31 Millionen im Vorjahresquartal. Damals hatte das Geldhaus den Beitrag lediglich abgeschätzt, mittlerweile kennt es die Summe genau und verbucht sie vollständig im ersten Quartal. Die LBBW hat allerdings - wie viele andere deutsche Banken - Einspruch gegen die erhobene Bankenabgabe eingelegt.


Gegenwind gab es für die LBBW im ersten Quartal zudem im Kapitalmarktgeschäft. Hier brach das Ergebnis wegen der Volatilität an den Märkten und der verhaltenen Kundennachfrage um über 60 Prozent ein. Für ausfallgefährdete Kredite musste die Bank dank der robusten Wirtschaftsentwicklung in Deutschland dagegen weniger zurücklegen. „Diese sehr niedrige Risikovorsorge im ersten Quartal ist jedoch nicht auf das Gesamtjahr hochzurechnen“, betonte die LBBW. Sie geht für 2016 weiter von einer höheren Risikovorsorge aus als 2015.

Die LBBW will in den kommenden Jahren rund 1000 Stellen streichen, teilte sie vor einigen Wochen mit. Das entspricht in etwa jedem elften Arbeitsplatz. Vor allem das Privatkundengeschäft der Tochtergesellschaft BW Bank ist davon betroffen. Die BW Bank ist die Sparkasse Stuttgarts.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%