Landesbank Hessen-Thüringen: Auf dem Weg zur Super-Landesbank

Landesbank Hessen-Thüringen
Auf dem Weg zur Super-Landesbank

Unter den Landesbanken macht die Helaba eine gute Figur. Sie meldet für 2012 einen Gewinn von mehr als einer halbe Milliarde Euro. Dem Institut hilft die Erholung an den Märkten – es ist aber unsicher, ob das so bleibt.
  • 6

FrankfurtGute Stimmung bei der Landesbank Hessen-Thüringen: Dank des robusten Geschäfts mit Firmenkunden und des Aufschwungs an den Börsen hat das Frankfurter Institut 2012 erneut einen Rekordgewinn eingefahren. Der Vorsteuergewinn kletterte um vier Prozent auf 512 Millionen Euro. "Wir befinden uns damit seit Jahren auf einem stabil ansteigenden Ertragspfad", sagte Helaba-Chef Hans-Dieter Brenner am Donnerstag. Die Bank profitiert vom stabilen Geschäft mit Firmen, Immobilienkunden und Sparkassen. Größter Ergebnistreiber 2012 war das Handelsergebnis, das unter anderem wegen Wertaufholungen bei Wertpapieren 455 Millionen Euro höher ausfiel als vor Jahresfrist.

Im laufenden Jahr rechnet Helaba-Chef Brenner mit Erträgen auf dem Niveau von 2012. "Mit Blick auf das Neugeschäft und die Ertragsentwicklung ist das erste Quartal 2013 erfolgreich angelaufen." Wegen der unsicheren Konjunkturaussichten und neuer Auflagen der Aufseher sei jedoch unklar, ob dieser Trend bis Jahresende fortgeschrieben werden könne. "Wir leben nicht auf einer Insel der Glückseligen", betonte Brenner. Um die Bank auf härtere Zeiten vorzubereiten, will er die Prozesse bei der Helaba straffen und den Verwaltungsaufwand deutlich senken.

Die Helaba hat Mitte 2012 Teile der zerschlagenen WestLB übernommen und ist damit nun als Zentralbank für 40 Prozent aller Sparkassen in Deutschland zuständig. "Eine ähnlich tiefe Verankerung in der Sparkassenorganisation weist keine andere Landesbank auf", sagte Brenner. Er will die Integration der neuen Bereiche 2013 vorantreiben und in Nordrhein-Westfalen und Brandenburg verstärkt um Kunden buhlen. Die Bilanzsumme der Helaba stieg durch die Übernahme um gut ein Fünftel auf 199 Milliarden Euro, die Kernkapitalquote auf 11,6 Prozent.

Da die Helaba im vergangenen Jahr anders als 2011 keinen positiven Steuereffekt verbuchte, ging das Konzernergebnis um ein Fünftel auf 318 Millionen Euro zurück. An seine Eigentümer - Mehrheitseigner sind die Sparkassen in Hessen und Thüringen - schüttet die Helaba elf Prozent ihres Jahresergebnisses aus - auch das ist wie der Vorsteuergewinn ein neuer Höchstwert.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Landesbank Hessen-Thüringen: Auf dem Weg zur Super-Landesbank"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Auch hier gilt die Devise: Erst aufsichtsrechtliche Vorgaben verstehen, dann bitte kommentieren: Warum ist eine Kernkapitalquote von 12%!!! zu niedrig????

    Die 12% sind bei Weitem mehr als nach Basel II und SOGAR Basel III / CRD IV gefordert.

    Schauen Sie sich bitte den Unterschied zwischen Kernkapital- und Eigenmittelquote (bei Helaba 16,7%) an!

  • Erst richtig lesen und Bilanzen verstehen, dann bitte kommentieren!!! Wo lesen Sie denn, dass die gesamten 455 Mio. auf Wertaufholungen entfallen. Auf das HANDELSERGEBNIS entfallen 455 Mio. Das HANDELSERGEBNIS wurde durch Wertaufholungen positiv beeinflusst, jedoch nicht zu 100%.

  • Die Helaba hat also 512 Millionen Vorsteuergewinn erzielt, von dem 455 Millionen Wertaufholungen geschuldet sind, die die Bank nicht beieinflussen konnte.
    Das operative Ergebnis lag somit vor Steuern bei 57 Millionen.
    Wahrlich ein beeindruckendes Ergebnis für eine Bank dieser Dimension.
    Eine größere Sparkasse oder Volksbank würde sich mit einem derartigen Ergebnis vermutlich nicht ganz so brüsten.
    Für dieses Jahr empfehle ich, das vorhandenene Eigenkapital einfach für ein Jahr als Festgeld anzulegen. Das operative Ergebnis wird hierduch (trotz Niedrigzinsniveau) nochmals deutlich gesteigert !!!

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%