Landesbanken Sparkassen stützen WestLB nur unter Vorbehalt

Für die Zukunft der WestLB wird Mitte der Woche eine entscheidende Weiche gestellt. Dann stimmt der westfälisch-lippische Sparkassenverband, dem gut 25 Prozent der Anteile an der Bank gehören, über eine milliardenschwere Ausweitung der Ausfallgarantien ab.
Gegenstand schwerer Verhandlungen: Die WestLB in Düsseldorf. Quelle: ap

Gegenstand schwerer Verhandlungen: Die WestLB in Düsseldorf.

(Foto: ap)

FRANKFURT. "Es wird intensive Diskussionen geben, aber am Ende wird es für die erforderliche einfache Mehrheit reichen", hieß es am Wochenende im Eigentümerkreis der WestLB. Bei der nicht-öffentlichen Verbandsversammlung am Mittwoch sind 225 Vertreter der regionalen Sparkassen und ihrer Träger stimmberechtigt. Entscheidend werde sein, dass die zusätzliche Garantie über vier Mrd. Euro zur Abschirmung von toxischen Wertpapieren über 23 Mrd. Euro im Laufe des Jahres erlischt, dann soll der Bund über den Rettungsfonds Soffin einspringen. "Es wird wohl eine Zustimmung unter dem Vorbehalt der späteren Auflösung geben", sagte ein Sparkassenmanager gestern.

Die WestLB konnte nur mit Unterstützung ihrer Eigentümer, zu denen auch das Land Nordrhein-Westfalen zählt, die Finanzkrise überleben. Die Wettbewerbshüter der EU-Kommission werteten dies als Beihilfe und verhängten harte Auflagen. So soll die Bank bis 2011 einen neuen Mehrheitseigentümer bekommen oder fusionieren. Das Düsseldorfer Kreditinstitut will sich an die Vorgaben halten, der Vorstand pocht aber auf Gleichbehandlung aller öffentlich-rechtlicher Institute in Brüssel. "Sollte beispielsweise die Landesbank Baden-Württemberg anders behandelt werden als die WestLB, werden wir in Brüssel klagen", hieß es jetzt in Bankkreisen. Neben der LBBW steht auch die BayernLB in Verhandlungen mit der Kommission. In Stuttgart hatte es zuletzt geheißen, man rechne mit weniger strengen Auflagen, da die LBBW beispielsweise mit der Übernahme der SachsenLB schon einen Beitrag zur Konsolidierung geleistet habe.

Die EU hat der WestLB einen genauen Zeitplan zur Reduzierung der Bilanzsumme und zum Verkauf von Tochtergesellschaften mit auf den Weg gegeben. Die Bank sucht etwa für die Westdeutsche Immobilienbank bis März 2010 einen Käufer. Allerdings könne es auch zu Fristverlängerungen kommen, wenn sich in der Finanzkrise nur Notverkäufe unter den Buchwerten realisieren ließen, hieß es nun in Bankkreisen.

Der WestLB-Vorstand unter der kommissarischen Leitung von Dietrich Voigtländer will Vermögensteile über 87 Mrd. Euro in eine separate Einheit unter dem Projektnamen "Omega" auslagern und die verbleibende Kernbank fusionieren. Dabei soll der Partner möglichst eine breite Retail-Basis mitbringen, was etwa bei der Landesbank Hessen-Thüringen (Helaba) der Fall wäre. Dort hatten die Eigentümer bei einem früheren Versuch zu Anbahnung einer Hochzeit aber unter Hinweis auf die hohen Risiken abgewunken.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
Startseite
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%