Lateinamerika-Geschäft HSBC will Teil der Kunden an UBS abtreten

Die britische Großbank HSBC will einen Teil ihrer Kunden aus Lateinamerika dem Schweizer Rivalen UBS überlassen. Das Abkommen sei Teil einer strategischen Neuausrichtung , sagt HSBC-Privatebanking-Chef Peter Boyles
Kommentieren
Die Briten wollen Teile ihrer Kundschaft UBS überlassen. Quelle: Reuters
HSBC

Die Briten wollen Teile ihrer Kundschaft UBS überlassen.

(Foto: Reuters)

ZürichDie britische Großbank HSBC will einen Teil ihrer lateinamerikanischen Kunden an den Schweizer Rivalen UBS abtreten. Man habe diesbezüglich ein Abkommen erzielt, hieß es in einem internen Memo der HSBC, das Reuters am Dienstag vorlag.

Die Entscheidung reflektiere die Neuausrichtung der Bank auf die lateinamerikanischen Märkte, in denen sie ausreichend groß sei und Wachstumschancen für das Privatebanking ausgemacht habe, erklärte HSBC-Privatebanking-Chef Peter Boyles gemäß dem Memo. Boyles sagte weiter, er erwarte, dass UBS bis zu 40 Angestellten eine Stelle bei UBS Wealth Management Americas anbieten werde. Ein HSBC-Sprecher bestätigte den Inhalt des Memos. UBS lehnte eine Stellungnahme ab.

  • rtr
Startseite

0 Kommentare zu "Lateinamerika-Geschäft: HSBC will Teil der Kunden an UBS abtreten"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%