Lebensversicherer
Skandia Liv kauft eigenen Mutterkonzern

Die britische Versicherung Old Mutual hat seine Skandinavien-Sparte verkauft. Der Käufer, Skandia Liv, ist seinerseits eine Tochter des veräußerten Unternehmens. Skandia Liv kauft also den eigenen Mutterkonzern auf.
  • 0

Im Rahmen seiner Schrumpfkur trennt sich der britisch-südafrikanische Versicherer Old Mutual für rund 2,5 Milliarden Euro von seiner Skandinavien-Sparte. Mit dem größten schwedischen Lebensversicherer Skandia Liv fand Old Mutual nach Angaben vom Donnerstag den Käufer in den eigenen Reihen. Denn das Unternehmen gehört selbst zu dem veräußerten Geschäft.

„Wir kaufen unseren Mutterkonzern“, sagte Skandia-Liv-Chairman Gunnar Palme. Old Mutual verspricht sich von dem Verkauf einen Abbau der Schulden und Spielraum für Dividenden. Die Aussicht auf reichliche Ausschüttungen an die Aktionäre trieb die Old-Mutual-Aktien denn auch um rund zehn Prozent in die Höhe.

Old Mutual hatte erst kürzlich auf Druck von Investoren die Trennung von Konzernteilen angekündigt, die nicht zum Kerngeschäft gehören. Das Skandinavien-Geschäft hatte Old Mutual Ende 2005 für umgerechnet rund 4,5 Milliarden Euro übernommen. Der Verkauf bedeutet damit auf den ersten Blick ein Verlustgeschäft. Experten zeigten sich von der eingenommenen Summe dennoch überrascht. Der Verkaufspreis liege deutlich über dem Schätzwert der einzelnen Geschäftsteile, erklärte die US-Bank Goldman Sachs.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Lebensversicherer: Skandia Liv kauft eigenen Mutterkonzern"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%