Lebensversicherer

Swiss-Life-Chef wegen Krebserkrankung beurlaubt

Patrick Frost, Chef des Schweizer Lebensversicherer Swiss Life, wird sich wegen einer Krebserkrankung einer mehrmonatigen Therapie unterziehen. In der Zwischenzeit übernimmt der Finanzchef die operative Stellvertretung.
Kommentieren
Die Prognose auf eine vollständige Heilung beim Chef des Schweizer Lebensversicherers Swiss Life sei sehr gut. Quelle: dpa
Patrick Frost

Die Prognose auf eine vollständige Heilung beim Chef des Schweizer Lebensversicherers Swiss Life sei sehr gut.

(Foto: dpa)

ZürichDer Chef des Schweizer Lebensversicherer Swiss Life, Patrick Frost, nimmt bis Mitte August eine Auszeit. Wegen einer Krebserkrankung unterziehe er sich einer mehrmonatigen Therapie, hieß es in einer Reuters am Donnerstag vorliegenden Mitteilung an die Mitarbeiter. Die Prognose auf eine vollständige Heilung sei sehr gut. Während seiner Abwesenheit übernehme Finanzchef Thomas Buess die operative Stellvertretung des Konzerns. Swiss Life sei mit der Umsetzung der Geschäftsstrategie auf Kurs.

  • rtr
Startseite

0 Kommentare zu "Lebensversicherer: Swiss-Life-Chef wegen Krebserkrankung beurlaubt"

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%