Medienbericht
Börsig kehrt zur Deutschen Bank zurück

Clemens Börsig soll laut einem Medienbericht zu seinem alten Arbeitgeber Deutsche Bank zurückkehren – als Vorstandschef der Deutsche Bank Stiftung. Der ehemalige Aufsichtsratschef war erst im Sommer ausgeschieden.
  • 0

HamburgDer frühere Aufsichtsratschef der Deutschen Bank, Clemens Börsig, kehrt nach Informationen von „Spiegel Online“ zu dem Finanzinstitut zurück. Wie das Portal am Dienstag unter Berufung auf mit dem Vorgang vertraute Quellen berichtete, soll Börsig Vorstandschef der Deutsche Bank Stiftung werden. Die Stiftung ist in den Bereichen Bildung, Musik und Soziales aktiv. Börsig soll den Posten demnach zum 1. Januar von Tessen von Heydebreck übernehmen. Darauf hätten sich der Vorstand und der Aufsichtsrat der Bank geeinigt.

Ein Konzernsprecher wollte sich laut „Spiegel Online“ nicht zu der Personalie äußern. Börsig gilt als Gegner des früheren Konzernchefs Josef Ackermann und als Freund des neuen Co-Vorsitzenden Anshu Jain. Er war im Sommer aus dem Aufsichtsrat der Deutschen Bank ausgeschieden.

Agentur
afp 
AFP news agency (Agence France-Presse) / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Medienbericht: Börsig kehrt zur Deutschen Bank zurück"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%