Millionen-Überschuss
Krisenbank IKB auf dem Weg der Besserung

Die IKB ist für den Stresstest der Europäischen Zentralbank gewappnet. Die frühere Krisenbank hat die Mindestschwelle für die geforderte Kapitalquote erreicht – und auch die Gewinne steigen weiter.
  • 1

BerlinDie IKB erreicht vor dem EZB-Stresstest die Mindestschwelle für die Kapitalquote. Diese betrug bei dem Düsseldorfer Institut per Ende Dezember 9,1 Prozent, wie die in der Finanzkrise vom Staat gerettete Mittelstandsbank am Donnerstag mitteilte. Die Europäische Zentralbank verlangt eine Quote von acht Prozent.

Das Geldhaus setzt unterdessen seinen Erholungskurs fort: Der Überschuss in der Zeit von April bis Ende September stieg der Pflichtmitteilung zufolge nach deutschem Bilanzrecht (HGB) auf 39 Millionen Euro. Im Vorjahreszeitraum waren es vier Millionen Euro.

Die IKB war 2007 als erste deutsche Bank mit verlustreichen Investitionen in den USA in den Strudel der Finanzkrise geraten. Insgesamt erhielt das Institut zwölf Milliarden Euro an Garantien, die ihm das Überleben sicherten.

Seither gehört die IKB dem Finanzinvestor Lone Star, der Risiken abbaute und die Bank wieder ganz auf den Mittelstand ausrichtete. Die Beteiligungsgesellschaft treibt Finanzkreisen zufolge den Verkauf der einstigen Krisenbank voran.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Millionen-Überschuss: Krisenbank IKB auf dem Weg der Besserung"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Ich habe lange gewartet , das sich was tut mit der Kriesenbank,ich glaube jetzt ist es soweit und sie erholt sich rapide . Wenn alles gut geht ist sie Ende des Jahres wieder voll saniert .

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%