Mitsubishi UFJ Financial Group
Japanische Großbank MUFG plant Milliarden-Übernahme

Die Mitsubishi UFJ Financial Group will ihr Geschäft in Südostasien ausbauen. Dafür will der japanische Konzern Anteile an der thailändischen Bank of Ayudhya erwerben. Die Kaufsumme liegt im Milliardenbereich.
  • 0

TokioDas japanische Finanzunternehmen Mitsubishi UFJ Financial Group (MUFG) plant Medienberichten zufolge den Kauf einer Bank in Thailand, um das Geschäft in Südostasien ausbauen. Für rund 400 Milliarden Yen (3,12 Milliarden Euro) wolle die Tokioter Bankengruppe einen Anteil von mindestens 51 Prozent an der Bank of Ayudhya erwerben, schreibt das Wirtschaftsblatt „Nikkei“ (Samstag) ohne Angabe von Quellen. Das japanische Institut war am Samstag zunächst nicht für eine Stellungnahme zu erreichen.

Mitsubishi sei in Gesprächen mit General Electric und anderen Aktionären und hoffe auf eine Einigung bereits Anfang Juli, schrieb das Blatt weiter. General Electric hält 25 Prozent an der Bank. Es wäre nach Informationen von „Nikkei“ die größte Übernahme durch eine japanische Bank in Asien. MUFG ist ein Teil der Mitsubishi Gruppe und Japans größte Bank.

dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Mitsubishi UFJ Financial Group: Japanische Großbank MUFG plant Milliarden-Übernahme"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%