Mo, 15.09.2008, 13:00
Bank von England pumpt 6,3 Milliarden Euro in die Geldmärkte

Nach der Insolvenz der US-Investmentbank Lehman Brothers versorgt die Bank von England die Geldmärkte mit einer Finanzspritze von 6,3 Milliarden Euro.
  • 0

Mo, 15.09.2008, 13:00Nach der Insolvenz der US-Investmentbank Lehman Brothers versorgt die Bank von England die Geldmärkte mit einer Finanzspritze von 6,3 Milliarden Euro. Es handelt sich um den ersten Schritt der englischen Notenbank seit März, als es zu dem Notverkauf der Investmentbank Bear Stearns gekommen war. Insgesamt gab es bei der Bank von England eine Nachfrage nach über 30 Milliarden Euro.

dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Mo, 15.09.2008, 13:00: Bank von England pumpt 6,3 Milliarden Euro in die Geldmärkte "

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%