Monte dei Paschi
Deutsche Bank kauft notleidende Kredite

Die krisengeschüttelte italienische Bank Monte dei Paschi verkauft ein Paket an notleidenden Krediten an die Deutsche Bank. Damit holt sich das größte deutsche Geldhaus unbesicherte Risiken ins Portfolio.

MailandDie krisengeschüttelte italienische Bank Monte dei Paschi verkauft ein Paket an notleidenden Krediten an die Deutsche Bank. Die Darlehen mit einem Buchwert von insgesamt rund einer Milliarde Euro seien größtenteils unbesichert, teilte das älteste Geldhaus der Welt am Montag mit.

Die Auswirkungen des Verkaufs auf die Kapitalquoten sowie die Gewinnentwicklung des Instituts seien gering. Die drittgrößte italienische Bank will bis 2018 notleidende Kredite in einem Gesamtvolumen von 5,5 Milliarden Euro loswerden, davon hat sie mit dem jetzigen Verkauf bereits zwei Milliarden Euro veräußert.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%