Morgan und Citi verhandeln
Zehn-Milliarden-Kauf in der US-Finanzbranche

Die US-Großbank Morgan Stanley will offenbar den Anteil der Citigroup an dem in der Vermögensverwaltung tätigen Gemeinschaftsunternehmen kaufen. Dafür könnte Morgan Stanley rund zehn Milliarden Dollar zahlen.
  • 0

New YorkAn dem Joint Venture mit dem Namen Morgan Stanley Smith Barney halten Morgan Stanley 51 Prozent und Citigroup 49 Prozent. Die beiden Geldhäuser berieten, ob Morgan Stanley die 49 Prozent auf einen Schlag übernehmen solle oder schrittweise über einen Zeitraum von zwei Jahren. Die zwei Finanzinstitute wollten den Bericht nicht kommentieren.

Bei Morgan Stanley gehe man davon aus, dass sich Citigroup angesichts eines Gewinnrückgangs im vierten Quartal bereitwillig von dem Anteil am Gemeinschaftsunternehmen trennen werde, verlautete weiter aus den Kreisen. Die Citigroup ist zudem der große Verlierer des Stresstests unter den 19 wichtigsten Banken in den USA. Während die US-Notenbank den meisten Instituten attestierte, die Finanzkrise mittlerweile gut weggesteckt zu haben, zeigte die Nummer drei der US-Branche überraschende Schwächen und fiel durch den Test.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Morgan und Citi verhandeln: Zehn-Milliarden-Kauf in der US-Finanzbranche"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%