Nach Streit bei Anhörung im Landtag: WestLB kündigt Ratingagentur

Nach Streit bei Anhörung im Landtag
WestLB kündigt Ratingagentur

Die WestLB hat ihre Verträge mit der Rating-Agentur Fitch fristlos gekündigt. Die für eine offene und konstruktive Zusammenarbeit mit den Ratingagenturen notwendige Vertrauensbasis bestehe im Fall von Fitch derzeit nicht mehr, sagte ein WestLB-Sprecher am Donnerstag.

HB DÜSSELDORF. Die Agentur habe sich in wichtigen Fragen nicht mehr an Verhaltensregeln gehalten, die sie sich selbst auferlegt hatte und die in der Branche gelten. Auf Bitten der Bank, dies abzustellen, habe die Agentur nicht reagiert. „Ein derartiges Geschäftsgebaren ist für die WestLB nicht akzeptabel“, unterstrich der Sprecher.

Die WestLB wolle sich auch weiter dem kritischen Urteil der Rating-Agenturen stellen und arbeite mit Standard & Poors's sowie Moodys zusammen, betonte die Bank. Zwischen Fitch und der WestLB war es zuletzt zu einem offenen Streit gekommen, nachdem ein Vertreter der Agentur in einer Anhörung vor dem nordrhein- westfälischen Landtag erklärt hatte, die WestLB könne in ihrer gegenwärtigen Aufstellung nicht nachhaltige Gewinn erwirtschaften. Die Bank hatte dies scharf zurückgewiesen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%