Nachreservierungen beendet: Zurich mit mehr Gewinn

Nachreservierungen beendet
Zurich mit mehr Gewinn

Der Zürich-Versicherungskonzern hat im vergangenen Jahr seinen Gewinn deutlich gesteigert.

HB ZURICH. Der Reingewinn der Zurich Financial Services Group ist im Jahr 2004 um 29 Prozent auf 2,59 Milliarden Dollar und damit stärker als von Analysten erwartet gestiegen. Laut Konzernchef James Schiro hat Zurich mit der neuen Rückstellung von zwei Milliarden Dollar für Schäden aus früheren Jahren das Thema Nachreservierungen abgeschlossen. Mit einem Wachstum von einem Prozent auf 49,30 Milliarden Dollar hielt sich das Prämienwachstum im Rahmen. Zur Ertragsverbesserung setzt der Konzern weiter auf Effizienzsteigerungen.

Im Nichtleben-Geschäft, wo die Prämien laut den Angaben vom Donnerstag um vier Prozent auf 37,6 Milliarden Dollar wuchsen, verschlechterte sich die Combined Ratio, das Verhältnis von Kosten und Schadenaufwand zu Prämien, auf 101,6 von 97,2 Prozent. Allerdings schlugen sich die Katastrophen des Jahres - die ungewöhnlich schweren Wirbelstürme vom Herbst und die Tsunami-Katastrophe in Südostasien - mit einem Anstieg um 2,5 Prozentpunkten und die Nachreservierungen mit 6,9 Prozentpunkten nieder. Die Katastrophen führten bei Zurich zu Schadenansprüchen von 585 Millionen Dollar nach Abzug von Rückversicherungen und Steuern.

Zurich verstärkte die versicherungstechnischen Rückstellungen um 6,5 Milliarden auf 43,5 Milliarden Dollar. Davon entfielen 2,0 Milliarden Dollar auf Nachreservierungen für Verträge aus früheren Jahren. Laut Konzernchef Schiro hat Zurich das Kapitel Nachreservierungen nun abgeschlossen. „Ich bin sehr zuversichtlich, dass wir das Erbe aus der Vergangenheit in diesem Bereich abgeschlossen haben, speziell die schwachen Zeichnungsjahre zwischen 1997 und 2001 in Nordamerika“, so Schiro bei einer Telefonkonferenz.

Seite 1:

Zurich mit mehr Gewinn

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%