Natixis Pfandbriefbank
Mr. Pfandbrief geht in Rente

Henning Rasche verlässt den Vorstand der Natixis Pfandbriefbank. Der Manager erfand einst den Jumbo-Pfandbrief und machte ihn so bei internationale Investoren salonfähig. Sein Nachfolger ist längst an Bord.

FrankfurtFührungswechsel bei der Natixis Pfandbriefbank (NPB): Henning Rasche, ein Veteran des deutschen Pfandbriefmarktes, verlässt den Vorstand der Deutschland-Tochter der französischen Bank Natixis, wie das Institut mitteilte. Rasche hatte die Pfandbrief-Tochter der Natixis in den vergangenen vier Jahren aufgebaut und teilte sich die Führung mit Ralf Wittenbrink.

Auf Rasche folgt nun Hansjörg Patzschke, der seit 2012 Generalbevollmächtigter war und mit Wirkung zum 1. November zum Vorstandsmitglied berufen wurde. Patzschke, zuvor Leiter der Niederlassung der Natixis, war die treibende Kraft bei der Gründung der NPB, besaß bei deren Gründung aber noch nicht die Lizenz zur Führung einer Bank.

Rasche besaß diese Lizenz - und er kannte sich bestens mit Pfandbriefen aus: Der Bankmanager war jahrelang Vorstand bei der Commerzbank-Tochter Eurohypo und einem ihrer Vorgängerinstitute. Er galt als „Vater des Jumbo-Pfandbriefs“. „Jumbo“ nennt man besonders großvolumige, liquide Pfandbriefe. Durch diesen Schritt machte er das urdeutsche Finanzprodukt Pfandbrief, eine meist mit Immobilien besicherte Bankanleihe, auch für internationale Großinvestoren attraktiv.

Der Aufsichtsrat der NPB sprach Rasche „seinen ausdrücklichen Dank für seine Dienste“ beim Aufbau der NPB aus. Er wird dem Vorstand weiter als Ratgeber zur Verfügung stehen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%