Neuer Tarifvertrag
Mehr Geld für Mitarbeiter der Genossenschaftsbanken

Hunderttausende Mitarbeiter von deutschen Genossenschaftsbanken dürfen sich freuen: Ab Januar werden die Gehälter erhöht. Das sieht der neue Tarifvertrag vor, der am Mittwoch geschlossen wurde.
  • 0

Neu-IsenburgDie 166.000 Beschäftigten der Genossenschaftsbanken in Deutschland bekommen ab Januar mehr Geld. Der am Mittwoch geschlossene Tarifvertrag sieht eine Erhöhung der Gehälter um 2,7 Prozent ab Januar 2013 vor, wie der Arbeitgeberverband der Volksbanken und Raiffeisenbanken (AVR) mitteilte.

Im Januar 2014 gibt es einen weiteren Zuschlag um 1,3 Prozent. Zusätzlich vereinbarten die Tarifpartner in der dritten Verhandlungsrunde in Neu-Isenburg für Dezember 2012 eine Einmalzahlung in Höhe von 15 Prozent eines Monatsgehaltes, maximal 660 Euro. Der Tarifvertrag läuft 24 Monate und endet im August 2014.

dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Neuer Tarifvertrag: Mehr Geld für Mitarbeiter der Genossenschaftsbanken"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%