Niederlande Deutsche Bank will 18.000 Kunden loswerden

Mit Kleinkunden macht die Deutsche Bank Verluste und will sie deshalb loswerden. Insgesamt 18.000 Kunden legt die Bank deshalb einen Wechsel nahe. Stattdessen wolle man sich auf Großkunden konzentrieren.
4 Kommentare
Fahnen mit dem Logo der Deutschen Bank. In den Niederlanden sollen Kunden zum wechseln bewegt werden. Quelle: dpa

Fahnen mit dem Logo der Deutschen Bank. In den Niederlanden sollen Kunden zum wechseln bewegt werden.

(Foto: dpa)

AmsterdamDie Deutsche Bank will einem Großteil ihrer Kunden in den Niederlanden den Wechsel zu einer anderen Bank schmackhaft machen. Die größte deutsche Bank will mit rund 2000 Privatkunden und 16.000 kleineren Firmen wie Bauernhöfen oder Restaurants kein Geschäft mehr machen. Stattdessen will sie sich dort auf Großkunden und größere Mittelständler konzentrieren.

„In den nächsten Monaten werden wir Kontakt mit den Kunden aufnehmen, für die die Deutsche Bank Nederland NV nicht mehr die passende Bank ist, um mit ihnen den Wechsel zu einer anderen Bank zu besprechen“, teilte das Institut am Donnerstag mit. Wer nicht wechseln wolle, werde von der Deutschen Bank aber weiter bedient, sagte eine Sprecherin. Das Geldhaus werde alle vertraglichen Verpflichtungen erfüllen.

Die Deutsche Bank hatte 2010 mit der Übernahme von Teilen der Bank ABN Amro insgesamt 23.000 Kunden geerbt. Zuvor hatte sie in den Niederlanden nur einige tausend Großkunden bedient. Vorstandsmitglied Werner Steinmüller hatte das Geschäft in den Niederlanden als „Turnaround-Fall“ bezeichnet.

Mit den kleinen Kunden macht die Bank Verluste. Die Entscheidung, sich von ihnen zu trennen, sei Teil des tiefgreifenden Konzernumbaus, mit dem die Bank ihre Eigenkapitaldecke aufstocken will. Vergleichbare Pläne für andere Länder gebe es nicht.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
  • rtr
Startseite

4 Kommentare zu "Niederlande: Deutsche Bank will 18.000 Kunden loswerden"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

  • Ich bin gerade auf der Suche nach einer passenden Bank für mein Joint-Venture. Die Deutsche Bank kommt überhaupt nicht in die engere Wahl. Zu unkulant, selbst bei nachgewiesenem Fehlverhalten (siehe Kirch).

  • Zu fett zu satt - Arroganz auf ganzer Linie !
    Und haben in zig Ländern Prozesse am Hals

  • Jaja, Peanuts ...

  • Erinnert mich an die Bank24
    Arrogante Arschlöcher

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%