Online-Bank

Chefwechsel bei Comdirect

Auf eigenen Wunsch räumt Comdirect-Chef Thorsten Reitmeyer zum Jahresende seinen Posten bei der Online-Bank, die Commerzbank-Tochter muss einen Nachfolger suchen.
Kommentieren
Comdirect schreibt schwarze Zahlen, sucht aber noch die richtige Balance zwischen Wachstum und Gewinn. Die Werbekosten sind hoch. Quelle: PR

Comdirect schreibt schwarze Zahlen, sucht aber noch die richtige Balance zwischen Wachstum und Gewinn. Die Werbekosten sind hoch.

(Foto: PR)

FrankfurtDie Commerzbank-Tochter Comdirect muss sich einen neuen Chef suchen. Thorsten Reitmeyer, der seit 2010 an der Spitze stand, räume den Posten zum Jahresende, teilte das Institut am Freitag mit. „Hintergrund ist ein Wechsel auf eigenen Wunsch mit Blick auf veränderte berufliche Perspektiven.“ Über einen Nachfolger solle kurzfristig entschieden werden.

Comdirect ist die erfolgreiche Online-Tochter der Commerzbank. Sie soll nach früheren Angaben als eigene Marke erhalten bleiben, obwohl die Commerzbank derzeit auch ihr klassisches Privatkundengeschäft mit einem modernen Online-Auftritt auf Vordermann bringt. Comdirect schreibt schwarze Zahlen, sucht aber noch die richtige Balance zwischen Wachstum und Gewinn. Die Werbekosten sind hoch.

  • rtr
Startseite

0 Kommentare zu "Online-Bank: Chefwechsel bei Comdirect"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%