Online-Bank
Comdirect erhöht im Börsen-Boom Gewinnziel

Die Online-Bank Comdirect ist wieder mutiger. Trotz des Sommerlochs ist der Handel gut gelaufen. Wegen des Aufwärtstrends an den Börsen traut sie sich für 2013 nun mehrere Millionen Euro mehr Gewinn zu als bislang.
  • 0

FrankfurtDer Aufwärtstrend an den Börsen macht die Online-Bank Comdirect für das laufende Jahr wieder mutiger. Die Commerzbank-Tochter erwartet nun für 2013 einen Gewinn von 75 Millionen Euro vor Steuern, zehn Millionen mehr als sie sich noch vor drei Monaten zugetraut hatte. Damals hatte Comdirect mit einem Gewinneinbruch um fast ein Drittel gerechnet, nun dürften es weniger als 20 Prozent werden. "Wir waren zu dem Zeitpunkt vorsichtiger, was das Trading betraf", sagte der neue Finanzvorstand Holger Hohrein am Mittwoch der Nachrichtenagentur Reuters. "Der Handel ist diesmal trotz des Sommerlochs gut gelaufen."

Die bisher für das Gesamtjahr in Aussicht gestellten 65 Millionen Euro hat die Comdirect dadurch schon nach neun Monaten verdient, das dritte Quartal lief mit einem Vorsteuergewinn von 23,6 (Vorjahreszeitraum: 19,7) Millionen Euro nicht nur besser als 2012, sondern übertraf auch deutlich die Prognosen der Analysten. Diese hatten mit einem Rückgang gerechnet. Die stärkere Aktivität der Kunden am Finanzmarkt schlug sich von Juli bis September in einem um 13 Prozent höheren Provisionsüberschuss nieder. Aber auch der Zinsüberschuss war sechs Prozent höher, und das trotz der anhaltenden Niedrigzinsen.

Comdirect habe das Marketing im Sommer etwas gedrosselt, erklärte Hohrein die im Vergleich zum ersten Halbjahr gesunkenen Verwaltungskosten. "Aber da werden wir im vierten Quartal wieder anziehen." Daher seien die verhaltenen Gewinnerwartungen für den Jahres-Endspurt auch realistisch. Im Dezember schlössen vor allem die institutionellen Kunden ohnehin die Bücher früher. Zur Dividende wollte sich Hohrein nicht äußern: "Das werden wir im Januar oder Februar mit dem Großaktionär besprechen. Aber wir brauchen eigentlich kein zusätzliches Kapital." Das spreche für eine Vollausschüttung des Gewinns. Für 2012 hatte Comdirect 44 Cent je Aktie gezahlt - damals hatte sie allerdings noch 92,3 Millionen Euro vor Steuern verdient.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Online-Bank: Comdirect erhöht im Börsen-Boom Gewinnziel"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%