Privatbank
Hauck & Aufhäuser kauft spezielles Fondsgeschäft von Deutscher Bank

Die Privatbank Hauck & Aufhäuser ist ein Spezialist für die Verwaltung von Investmentfonds. Jetzt kauft sie das Fondsplattformgeschäft von Sal. Oppenheim in Luxemburg. Ein wichtiges Detail ist aber nicht bekannt.
  • 0

FrankfurtDie Privatbank Hauck & Aufhäuser kauft das sogenannte Fondsplattformgeschäft des Wettbewerbers Sal. Oppenheim in Luxemburg. Das gaben Hauck & Aufhäuser und die Deutsche Bank, der Eigentümer von Sal. Oppenheim, am Donnerstag bekannt.

Für Hauck & Aufhäuser ist das ein großer Deal. Die Bank vergrößert ihr Fondsgeschäft erheblich – darin geht es nicht um das eigentliche Management der Vermögen, sondern um die administrative Verwaltung dahinter. Bisher erledigt Hauck & Aufhäuser so die Administration von Vermögen in Höhe von 50 Milliarden Euro. Durch den Zukauf kommen noch einmal 25 Milliarden Euro dazu. Über den Kaufpreis äußerten sich die beiden Geldhäuser nicht.

In diesem speziellen Fondsgeschäft ist es wichtig, dass das verwaltete Vermögen möglichst hoch ist. Denn die Gewinnmarge ist bei der Fondsadministration klein. Bei Hauck & Aufhäuser sind in dem Geschäft rund 170 Mitarbeiter tätig. Von Sal. Oppenheim kommen 120 Mitarbeiter dazu.

Die Privatbank, die auch – ganz klassisch – Vermögen im Auftrag reicher Kunden managt, gehört seit einigen Monaten dem chinesischen Investor Fosun. Dieser hatte sich schon vor anderthalb Jahren mit den Eigentümern von Hauck & Aufhäuser geeinigt, das Geldhaus mehrheitlich zu übernehmen. Der Genehmigungsprozess zog sich allerdings in die Länge, nachdem Fosun-Gründer Guo Guangchang vor etwa einem Jahr während laufender Ermittlungen mehrere Tage lang verschwand.

Hauck & Aufhäuser kann auf eine 220 Jahre lange Tradition zurückblicken. Das Haus ist aus der Fusion zweier traditionsreicher Privatbanken hervorgegangen: Georg Hauck & Sohn Bankiers in Frankfurt am Main, gegründet 1796, und Bankhaus H. Aufhäuser, seit 1870 in München am Markt. Die beiden Häuser schlossen sich 1998 zusammen.

Kommentare zu " Privatbank : Hauck & Aufhäuser kauft spezielles Fondsgeschäft von Deutscher Bank"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%