Privatkunden können online Währungen handeln: FXdirect Bank setzt auf Devisenhandel im Netz

Privatkunden können online Währungen handeln
FXdirect Bank setzt auf Devisenhandel im Netz

Die Online-Bank FXdirect Bank will private Anleger für den Währungshandel gewinnen. Der Anbieter mit Sitz in Krefeld, der seit dem vergangenen Sommer eine Banklizenz hat, ist mit einer eigenen Handelsplattform an den Markt gegangen.

kk FRANKFURT/M. Damit richtet sich die FXdirect Bank sowohl an den privaten Anleger als auch an Vermögensverwalter. Die Kunden können über die Plattform im Internet mit 100 Währungspaaren handeln, was mehr als 40 Währungen entspricht.

„Wir haben beim Devisenhandel drei Jahre Vorsprung auf die Konkurrenz und wollen die Nische besetzen“, sagte Vorstandschef Wolfgang Stobbe gestern in Frankfurt. Im laufenden Jahr will die FXdirect Bank insgesamt 1 000 bis 5 000 Kunden gewinnen und einen Vorsteuergewinn von drei bis fünf Mill. Euro erreichen. Das Stammkapital der Bank in Höhe von 1,5 Mill. Euro hat Stobbe als einziger Gesellschafter vollständig gezeichnet.

Im Gegensatz zu Online-Brokern wie Comdirect und DAB Bank konzentriert sich die FXdirect Bank mit ihren 52 Mitarbeitern ausschließlich auf den Währungshandel. Die Kunden können ihr Konto in Euro, Dollar oder Schweizer Franken führen lassen. Die Mindestanlagesumme liegt bei 10 000 Euro. Außer dem direkten Kauf und Verkauf von Währungen bietet die Bank auch Discount- und Garantiezertifikate der UBS und der Dresdner-Bank-Tochter Dresdner Kleinwort Wasserstein an. Zudem können die Kunden eine Devisen-Vermögensverwaltung in Anspruch nehmen. Derzeit ist die FXDirect bereits in Deutschland, Österreich und der Schweiz tätig. Künftig will Stobbe auch in Ungarn, Spanien und Portugal expandieren.

Die FXdirect Bank ist aus der ibas AG hervorgegangen, die 1996 gegründet wurde. Den mehr als 3 000 Kunden der ibas AG stand auch dort schon seit 2001 eine Internet-Handelsplattform zur Verfügung. Allerdings war ibas als reiner Vermittler tätig und hat die Plattform des US-Brokers Global Forex Trading (GFT) genutzt. Die FXdirect Bank bietet dagegen eine eigene Plattform inklusive Abwicklung an. Die ibas AG betreibt heute nur noch das Call-Center. Die FXdirect Bank hat nicht zuletzt auf Druck der Bankenaufsicht BaFin die Lizenz als Wertpapierhandelsbank beantragt. Denn damit ist sie Mitglied des Entschädigungsfonds der Branche.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%