Protestaktionen der Gewerkschaft: Außenminister attackiert Betriebsrentenkündigung

Protestaktionen der Gewerkschaft
Außenminister attackiert Betriebsrentenkündigung

Vizekanzler Joschka Fischer (Grüne) übte heftige Kritik an der von der Commerzbank in Gang gesetzten Kündigung von Betriebsrenten. Die Bundesregierung müsse dem einen Riegel vorschieben, sagte er.

HB FRANKFURT/MAIN. „Wir dürfen nicht tatenlos zuschauen, wie die Betriebsrenten als wichtige Säule der Altersversicherung ruiniert werden, während die Spitzenmanager ihre eigenen Pensionen absichern“, sagte Fischer dem Hamburger Magazin „Stern“. Er könne der Commerzbank nur dringend empfehlen, ihre Entscheidung zu überdenken.

Die Beschäftigten wollen unterdessen ihren Protest gegen die Kündigung der Betriebsrenten verschärfen. An diesem Donnerstag und Freitag würden mehrere Tausend Mitarbeiter in Stuttgart, Mainz, Dortmund, Bremen, Freiburg und Hamburg ihrem Unmut Luft machen, kündigte Verdi-Sprecher Uwe Foullong am Mittwoch in Frankfurt an. „Die Wogen schlagen hoch, die Empörung ist enorm“, sagte der Arbeitnehmervertreter im Commerzbank-Aufsichtsrat. Die Unternehmensführung wollte die Aktionen nicht kommentieren.

Der Commerzbank-Betriebsrat hat zudem für kommenden Dienstag in Frankfurt eine Betriebsversammlung angesetzt, auf der ein unabhängiges Gutachten über die Rechtmäßigkeit der Kündigung vorgelegt werden soll. Nach Ansicht der Arbeitnehmervertreter hat der Vorstand die wirtschaftliche Notwendigkeit nicht mit Zahlen belegt.

Seite 1:

Außenminister attackiert Betriebsrentenkündigung

Seite 2:

Seite 3:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%