Prüfstand-Ergebnisse
Deutsche Banken bleiben im Stresstest cool

Die führenden deutschen Banken stehen nach einem Zeitungsbericht im Stresstest gut da. So haben die 13 Banken etwa ihre Kapitalbasis angepasst, um Risiken besser abfedern zu können.
  • 0

Hamburg/FrankfurtDeutschlands Banken haben nach Informationen der Wochenzeitung "Die Zeit" aus Finanzkreisen gut beim zweiten europaweiten Stresstest abgeschnitten. Das gelte auch für die Hypo Real Estate (HRE) und die Landesbanken.

Die HRE war beim ersten Stresstest im vergangenen Jahr als einziges deutsches Institut durchgerasselt, hat inzwischen ihre Bilanzrisiken aber in einer Bad Bank ausgelagert. Einige Landesbanken passten ihre Kapitalbasis an die Anforderungen an, um zu bestehen. Die Deutsche Bundesbank lehnte einen Kommentar bislang ab.

Die vorläufigen Ergebnisse müssten allerdings noch von der europäischen Bankenaufsicht überprüft werden, schreibt das Blatt. Die Endergebnisse sollen im Juni vorliegen. An den Tests nahmen 13 deutsche Banken teil, unter anderem die Deutsche Bank, die Commerzbank, die Hypo Real Estate (HRE) und die Landesbanken. Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) hatte schon im April erklärt, er erwarte durch die Bankenstresstests keine Turbulenzen in der deutschen Kreditwirtschaft. Es gebe in Deutschland keine nicht beherrschbaren Risiken.

Bei einem Stresstest wird untersucht, ob eine Bank auch dann überlebensfähig ist, wenn sich die Märkte sehr negativ entwickeln oder die Konjunktur einbricht. Übertragen auf die Finanzlage eines Verbrauchers kann zum Beispiel geprüft werden, ob Einnahmen, Ersparnisse oder Versicherungsschutz auch dann ausreichen, wenn Auto und Waschmaschine gleichzeitig kaputtgehen, der Arbeitgeber pleitegeht und ein neuer Job erst in einem Jahr gefunden wird.

dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Prüfstand-Ergebnisse: Deutsche Banken bleiben im Stresstest cool"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%