Quartalsbericht
Sparkassen vergeben mehr Firmenkredite

Der deutsche Mittelstand investiert kräftig: Die Sparkassen haben deutlich mehr Firmenkredite vergeben - gut 13 Prozent mehr als vor Jahresfrist.
  • 0

BerlinTrotz der konjunkturellen Abschwächung haben die deutschen Sparkassen im zweiten Quartal deutlich mehr Firmenkredite vergeben. Es seien 14,4 Milliarden Euro an Darlehen für Unternehmen und Selbstständige ausgezahlt worden, teilte der Dachverband DSGV am Mittwoch mit. Dies sei der höchste Wert seit fünf Jahren und gut 13 Prozent mehr als vor Jahresfrist. Auch die Kreditzusagen seien um fast zehn Prozent auf 16,4 Milliarden Euro gestiegen. „Dies zeigt deutlich, dass sich der deutsche Mittelstand auch im zweiten Quartal diesen Jahres in einem robusten Aufschwung befunden und weiter kräftig investiert hat. Einen Einbruch können wir dort nicht sehen“, sagte DSGV-Präsident Heinrich Haasis.

Die deutsche Wirtschaft hatte im zweiten Quartal überraschend nur um 0,1 Prozent zugelegt, nach kräftigen 1,3 Prozent zum Jahresauftakt. Der DSGV rechnet wie die meisten Banken und Institute mit einem langsameren Wachstum, hält aber für 2011 einen Anstieg des Bruttoinlandsproduktes von rund drei Prozent für möglich. „Die Stimmung an den Finanzmärkten ist derzeit schlechter als die die reale Lage“, betonte Haasis. Sorgen um ein schwächeres Wachstum der USA, der globalen Wirtschaft und Sorgen um die Schuldenkrise in Europa hatten an den weltweiten Börsen zu deutlichen Kursverlusten geführt.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Quartalsbericht: Sparkassen vergeben mehr Firmenkredite"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%